Breakfast Smoothiebowl

Ich gestehe euch etwas: Ich bin kein großer Frühstücksmensch. Frühstück muss für mich entweder praktisch und schnell sein, oder es muss mich optisch und geschmacklich aus den Latschen hauen. Einfach nur Brötchen mit Marmelade wird wohl nie auf meinem Speiseplan stehen. Eine Zeit lang waren Smoothies für mich die beste Frühstückslösung, allerdings wurde mir das schnell zu langweilig. Bis ich Smoothie Bowls für mich entdeckte. Mit allerlei Toppings kann man das gesunde Frühstück laufend variieren und schon am Morgen ein wenig Kandinsky spielen. Gaumen- und Augenschmaus Deluxe!

 gesunde smoothiebowl

Ergibt eine große Schale:

1,5 Bananen

1 kleine Tasse  gefrorene Beeren

0,5 Teelöffel Honig

1 Tasse Mandelmilch (oder normale Milch, was ihr lieber mögt)

Alles im Mixer püriert. Achtet darauf, dass die Konsistenz relativ dickflüssig ist, damit eure Toppings nachher oben auf liegen bleiben.

 Toppings:

0,5 Banane in Scheiben geschnitten

1 Esslöffel Goji-Beeren

1 Esslöffel Leinsamen

1 Teelöffel Chiasamen

1 Esslöffel Haferflocken

0,5 Kiwi in Scheiben geschnitten

1 Erdbeere in Scheiben geschnitten

einfaches Rezept smoothiebowl

Das ist der Frühstückshimmel auf Erden! Die cremige Konsistenz gepaart mit  frischen Früchten und knusprigen  Haferflocken ist unfassbar. Die bunten Farben auf dem Teller machen sofort gute Laune und mit Superfoods wie Gojibeeren und Chiasamen on Top, ist die Bowl ein richtiger healthy Kickstarter am Morgen.

Lasst es euch schmecken!

 

 

 


Folge:

11 Kommentare

    • beautyressort
      Autor
      April 18, 2015 / 21:33

      Schmeckt auch sehr, sehr, sehr lecker! Man wird gut satt davon und es gibt einem ordentlich Energie für den Tag! Nicht zu vergessen die Elemente wie Eisen aus den Gojibeeren, Eiweiß aus den Chiasamen und Ballaststoffe aus den Leinsamen.

  1. April 18, 2015 / 21:25

    Das sieht ja megalecker aus! Ich bin ja gar nicht der Typ für Haferflocken ;-)

    • beautyressort
      Autor
      April 18, 2015 / 21:36

      Das Auge isst halt mit ;) Ich bin sonst auch nicht so der Typ für Haferflocken, außer in Porridge. In der Bowl sind sie allerdings sehr lecker, weil man sie ja nicht als einzelnes Element schmeckt sondern in Kombination mit all den anderen Toppings. Du könntest die Haferflocken natürlich auch einfach weglassen oder gegen etwas anderes ersetzen! Ganz nach eigenem Gusto.

  2. Mai 4, 2015 / 07:38

    Ich mache mir momentan auch jeden Morgen eine Smoothiebowl :) Deine leckere Kombination muss ich mal ausprobieren!
    P.s. Als kleiner Tipp wie das Ganze von vornherein noch dicker wird: 1-2 EL Chiasamen nicht nur als Topping, sondern direkt mit in den Mixer geben :)

    Liebste Grüße

  3. Oktober 10, 2015 / 18:43

    Die sieht natürlich auch super aus! Werde mich nächste Woche auch noch mal an eine andere setzen. :D Mit Mandeln, Kokos und Kürbismüsli. <3

    • beautyressort
      Autor
      Oktober 24, 2015 / 21:15

      Liebe Nicole,

      mmmhhhh das klingt aber auch lecker! Der Phantasie sind bei diesen Bowls wirklich keine Grenzen gesetzt, das finde ich auch so toll daran. So wird es nie langweilig :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.