Halloween Pumpkin Cupcakes!

Halloween steht vor der Tür! Und ich habe das Gefühl die Vorbereitungen dafür laufen überall auf Hochtouren. Eine Million How-to-look-like-a Zombie Tutorials auf Youtube, Gummispinnen im Supermarkt und Halloween Countdowns im Fernsehen. Kein Entkommen! Auch wenn ich nicht immer Fan von derartigen herüberschwappenden Trends bin, diesen finde ich mittlerweile richtig gut. Ich mag gruselige Filme, ich mag Kinder die wie Monster verkleidet sind, alle erschrecken und dabei einen Riesenspaß haben und vorallem mag ich die bunten Kürbisse, die in dieser Zeit auf keinen Fall fehlen dürfen. Ans Schnitzen eines solchen habe ich mich noch nicht herangetraut, wohl aber an superleckere Pumpkin Cupcakes!



Mit Abstand die saftigsten, und leckersten Cupcakes weltweit und sie sehen auch noch aus wie kleine Kürbisse! Mit sowas kriegt man mich halt ganz einfach :) Also, schnallt eure Schürzen um und haltet Rührschüssel und Schneebesen bereit, denn hier kommt das Rezept:

Wir brauchen für die Cupcakes:

195 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
113 Gramm Butter (Raumtemperatur)
2 Eier (Raumtemperatur)
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Teelöffel Zimt
1/4 Teelöffel gemahlenen Ingwer
1/4 Teelöffel Piment
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Vanilleextrakt
12 Muffinförmchen
180 ml Kürbispürree 

 

Für das Frosting:

113 Gramm Frischkäse (Raumtemperatur)
30 Gramm Butter (Raumtemperatur)
175 Puderzucker (gesiebt)
1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
Lebensmittelfarbe in Orange
Salzstangen

 

Lasst uns mit dem Teig anfangen. Nehmt eure Rührschüssel und einen Handmixer zur Seite und beginnt damit die Butter mit dem Zucker schaumig zu schlagen. Grundsätzlich könnt ihr die ganze Zeit mit der niedrigsten Stufe des Handmixers arbeiten. Dann gebt ihr die Eier nacheinander dazu. Wichtig ist, das alle Zutaten Raumteperatur haben, da sich so alles ideal miteinander verbindet.

Gebt die Gewürze, das Natron und das Backpulver zu dem Mehl und verrührt das ganze vorab kurz, bevor ihr die Hälfte der Mehlmasse zu dem Butter-Zucker-Eigemisch gebt. Dann fügt die Hälfte des Kürbispürrees und das Vanilleextrakt hinzu (soll es in der Dose geben, ich habe keines gefunden und es daher selbst gemacht – einfach einen kleinen Hokkaido Kürbis halbieren und mit der Schnittseite nach unten auf ein gefettetes Backblech setzen, nach 45 Minuten im Ofen lässt sich das Fruchtfleisch einfach aus der Schale lösen und ist bereits so weich das es schon ein Pürree ist – was ihr hiervon später nicht benötigt, könnt ihr einfach einfrieren für die nächsten Cupcakes).

Dann abwechselnd den Rest der Mehlmischung und des Kürbispürrees. Wenn der Teig gut verrührt ist, er wird relativ fest, gebt ihr diesen in die Muffinförmchen und und backt das ganze bei 180 Grad für 18-20 Minuten. Für ein paar Mini-Cupcakes könnt ihr einen Teil des Teiges in kleine Pralinenförmchen geben, dafür jedoch nur die Hälfte der Backzeit einplanen.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Frosting zubereiten. Frischkäse und Butter mit dem Handmixer geschmeidig schlagen, dann den Puderzucker und das Vanillextrakt hinzugeben und mixen bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Dann noch die Lebensmittelfarbe (soviel bis ihr den Orangeton habt, der euch gefällt) hinzu und dann stellt es am Besten kurz in den Kühlschrank, so wird es nocheinmal ein wenig fester. Dies macht es beim “Frosten” nachher einfacher.

Wenn es nach Zimt duftet und eure Cupcakes goldig sind, nehmt sie aus dem Ofen und lasst sie vollständig auskühlen. Wenn dies geschehen, könnt ihr euch daran machen den Kleinen den letzten Schliff zu geben. Das Frosting könnt ihr entweder mit einem Spritzbeutel auf die Cupcakes geben, oder alternativ mit einem Brotmesser einfach aufstreichen. Ich habe mich für letztere Variante entschieden, sieht individueller aus und geht schneller :) Wer mag, kann einige der Cupcakes noch in gefärbtem Zucker wälzen. Zum Schluss noch ein Ende einer Salzstange in die Mitte stecken und dann habt ihr eure Pumpkin Cupcakes!

In diesem Video, an das ich mich größtenteils beim Backen gehalten habe, erklärt Stephanie von joyofbaking.com auch noch einmal alles Schritt für Schritt. Für die Dekoration könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, man könnte sicherlich auch kleine Geister aus diesen Cupcakes machen, oder sie mit ein paar Gummiwürmern dekorieren.

 


Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und Essen dieser kleinen Leckereien!

Folge:

5 Kommentare

  1. Oktober 26, 2012 / 11:59

    Sehr hübsch dieser Kürbislook! Habe die Tage auch das erste mal mit Krübis gebacken und war total angetan!

  2. Oktober 26, 2012 / 18:06

    Oh Gott sind die süß! Ich hoffe, die Kreation schmeckt auch! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.