Favoriten im März

 

Favoriten März 15

1. Beim Beautypress Event im letzten Jahr (meinen Bericht dazu findet ihr hier) hatte ich Gelegenheit die Marke Dermasence näher kennenzulernen. Mir wurden Produkte entsprechend meines Hauttypen empfohlen, die besser nicht passen könnten. Mit dabei, das Hyalusome Konzentrat, welches von mir auch liebevoll kleines „Botoxfläschchen“ genannt wird. Das ergiebige Anti-Aging-Fluid bekämpft kleine Fältchen und ist aktuell meine liebste Tagespflege. Meine Haut ist schwierig, sie ist sehr ölig und dennoch recht trocken. Eine Pflege zu finden, die da den richtigen Spagat aus aus nicht zu reichhaltig und dennoch feuchtigkeitsspendend genug schafft, ist da nicht immer leicht. Genau diesen Spagat schafft das Konzentrat aber super und kommt dabei noch mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie Jojobaöl und Vitamin A und ohne Duftstoffe daher! Dermasence Produkte findet ihr in der Apotheke und sie sind trotz ihrer eher schnöden Optik wirklich einen Blick wert.

2. Während ich es kaum erwarten kann, dass der Sommer endlich um die Ecke kommt, hole ich ihn mir in der Zwischenzeit mit dem Sun Glow Bronzer von Babor ins Gesicht. Er hat den genau den richtigen Ton für meine Haut. Nicht zu orangestichig, etwas schmutziger und dennoch nicht zu grau. Einen superfeinen Schimmer, der für den richtigen Glow sorgt und eine Textur zum dahinschmelzen. Ich benutze ihn sogar als Lidschatten um die Lidfalte zu definieren. Großartiges Produkt!

3. Irgendwie redete irgendwann jeder über das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate und wie toll es doch sein soll. Ich als treuer Pai Rosehip Oil Anhänger habe aber immer gekonnt weggehört und mich an mein Pai-Fläschchen geklammert. Bis zu dem Tag an dem mein Pai Öl leer ging und ich auf eine Probe des Kiehl’s Concentrate zurückgreifen musste. Und jetzt kann ich nicht mal sagen, dass man mir früher hätte sagen müssen wie genial das Zeug ist, da es ja schon jeder gesagt hat! Es ist GENIAL! Zugegeben, nicht vergleichbar mit dem Pai Öl, weil anders in der Zusammenstellung und Konsistenz und dem was es mit der Haut macht. Aber sie haben beide absolut gerechfertigt ihre Daseinsberechtigung. Man benutzt das Konzentrat, wie es der Name schon vermuten lässt, vor dem Zubettgehen und weckt am nächsten morgen mit der weichsten und strahlendsten Haut ever auf! Dabei ist es extrem ergiebig. Meine Probe mit einem Inhalt von 4ml ist nach 10 Tagen Benutzung immer noch nicht leer. Wird definitiv in groß gekauft.

4. Im letzten Monat besuchte ich in Hamburg einen spannenden Kreativworkshop, gehostet von Philips. Wir haben die hohe Kunst des Origamibügelns erlernt und ich habe gemeinsam mit einigen anderen Bloggerinnen einen tollen und kreativen Tag über den Dächern Hamburgs verbracht. In meiner Goodiebag befand sich das wohl nützlichste Goodie ever, eine Dampfbürste von Philips. Wie konnte ich bitte jemals ohne eine Dampfbürste leben? Für Bügelhasser wie mich eine enorme Arbeitserleichterung. Man kann jedes Kleidungsstück (sogar empfindliche Stoffe wie Seide) einfach auf dem Bügel binnen 2 Minuten glatt dampfen. Super auch, wenn man nach einem Restaurantbesuch Essensgerüche aus dem Blazer eliminieren will! Ein Megateil und ich kann nur jedem empfehlen so etwas in seinem Haushalt zu haben!

5. Der neueste Clou von bareMinerals ist ein echtes Multi-Tasking Talent! Complexion Rescue vereint das Beste aus BB, CC-Cream und getönter Tagespflege. Ganz im Sinne der bareMinerals „Weniger-ist-mehr-Philosophie“ verzichtet Complexion Rescue dabei komplett auf Öl und erzielt genau die richtige Deckkraft für eine perfektionierte, ebenmäßige Haut, ohne maskenhaft zu wirken. Die Gel Cream zieht erstaunlich schnell ein und fühlt sich nicht unangenehm schmierig auf der Haut an, wie es oft bei getönten Cremes der Fall ist. Meiner öligen Haut hält sie ebenfalls Stand und SPF 30 macht sie für die bevorstehenden wärmeren Tage ideal für mich. Eine ausführlichere Review bekommt ihr in den nächsten Tagen in einem extra Beitrag zu sehen!

 

BR_Favoriten_März_2015

Folge:

11 Kommentare

  1. April 8, 2015 / 09:52

    Ja, das mit dem Kiehl´s Midnight Recovery kann ich so uneingeschränkt unterschreiben. Pai Rosehip kenne ich auch, genauso wie einige weitere sehr tolle Seren. Dennoch ist Kiehl´s für mich nicht weg zu denken. Guter Preis, im Vergleich mit vielen anderen, weitaus schlechteren Seren, kommt dazu.

  2. April 8, 2015 / 11:54

    Was ist das bitte für ein geniales Goodie! Hammer! Ich möchte schon eeeewig so ein Dampfbügeldingens. Ich finde das alleine schon deswegen so super, weil man keine Bügelfalten damit bekommt. HABEN WILL xD

    Das Kiehl’s M.R. mochte ich früher auch gerne, da ich nun aber beschlossen habe meine Gesichtspflege reizarmer zu gestalten, habe ich es eiskalt aussortiert. Es enthält einen hohen Anteil an irritierenden/reizenden ätherischen Ölen und Duftstoffen, die ich vor allem in diesen Mengen nicht mehr an meine Haut lassen möchte. Die negativen Auswirkungen zeigen sich nämlich nicht immer sofort, sondern teilweise erst nach Jahren (pro-aging!).

    Ich möcht es dir eig. nicht madig machen, aber ich würde es einfach nicht mehr weiterempfehlen und hätte ein total schlechtes Gewissen, da jetzt nicht meine ehrliche Meinung zu sagen, bevor du es kaufst ^^ ;D Ich hoffe du weißt, dass ich dich nicht belehren will oder so, ich möchts einfach nur anbringen (auch weil ich froh wäre, wenn ichs mir selbst gespart hatte xD). Falls es dich interessiert, kann ich dir gerne einen Artikel schicken, der es zusammengefasst erklärt :)

    Liebe Grüße

    • April 8, 2015 / 13:23

      ich finde es toll, dass du dich auch für reizarme Kosmetik einsetzt! Man kann nur staunen, was Hersteller in die Produkte reinpacken. Aber wir Kunden sind meist selbst schuld, benutzen es ohne zu hinterfragen. Und wie oft lese ich „riecht so toll, die Creme“ oder „das riecht ja gar nicht gut, so Öko“ (letzteres ja meist bei Produkten ohne Duftstoffe).

      • beautyressort
        Autor
        April 12, 2015 / 08:52

        Gerade so ein Thema wie Duftstoffe ist für den Otto-Normal-Verbraucher aber auch einfach noch nicht so präsent. Da denkt man halt nicht sofort daran (gerade bei natürlichen Ölen wie Lavendel oder ähnlichem), dass soetwas tatsächlich reizend für die Haut sein könnte. Da müsste wenn einfach noch viel Aufklärungsarbeit getan werden.

    • April 8, 2015 / 15:14

      Ich kann mich bzgl des Serums leider nur anschließen… Ich hab es ganz lange angegeiert und habe es dann irgendwann von meinem Freund zu Weihnachten bekommen und war hin und weg, wie gut es doch riecht.
      Mittlerweile habe ich mich allerdings auch mal mit Hautpflege auseinander gesetzt und merke, seit ich Duftstoffe und Alkohol weitestgehend vermeide einen krassen Unterschied bei meiner Haut, die ja immer schon sehr empfindlich und leicht reizbar war. Ich würde es daher auch nicht empfehlen…
      Aber ich hätte noch eine fast volle Flasche im Schrank ^^

      • beautyressort
        Autor
        April 12, 2015 / 08:53

        Echt, „einen krassen Unterschied“? Das macht mich wirklich neugierig! Inwiefern hat sich deine Haut denn verbessert?

    • beautyressort
      Autor
      April 12, 2015 / 08:49

      Vielen Dank für deine ehrliche Meinung! Ich finde das super, denn so erweitert man seinen eigenen Horizont. Ich persönlich habe mich noch nicht allzu stark mit dem Thema Duftstoffe auseinandergesetzt, werde das aber direkt mal nachholen und recherchieren, bevor ich mir das Fullsize Produkt anschaffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.