Die Beauty Ressort Favoriten aus dem Juni!

BR_Favoriten Juni 15

 

1. Excuse me, I am obsessed with serums! Erinnert ihr euch noch, in meinen Märzfavoriten erzählte ich euch davon, dass ich mich in das Kiehls Midnight Recovery Concentrate verliebt habe. Einige von euch hatten mir allerdings stark von diesem Konzetrat abgeraten, da es einen hohen Anteil an irritierenden/reizenden ätherischen Ölen und Duftstoffen enthält. Ich habe mich also nach Alternativen umgeschaut und tadaaa, a new Lovestory just started! Das  Estée Lauder Advanced Night Repairist ab sofort mein neuer longterm Serum-Boyfriend! Die Konsistenz ist ultraleicht und das Produkt ist binnen weniger Sekunden komplett eingezogen, ohne einen klebrigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Gerade jetzt wo es wärmer ist, brauche ich am Abend keine dicke Creme, die meiner Haut keine Luft zum atmen lässt. Stattdessen verwende ich einen Tropfen Serum und wache am Morgen mit zarter, erholter Haut auf.

2. Ich experimentiere gerade mit verschiedenen Haarentfernungsmethoden, weil ich die Nase vom täglichen Beine rasieren einfach gestrichen voll habe! Sugaring hat es mir dabei bisher am meisten angetan und so langsam komme ich an den Punkt an dem ich die wohl bekannteste Methode dessen halbwegs selbst beherrsche. Beim sogenannten „Flicking“ enthaart man die Beine direkt mit der Zuckermasse ohne ein Vließ oder ähnliches zum abziehen zu benutzen. Man muss sich das fast vorstellen als hätte man ein Stück Knete in der Hand, dass man auf die Haut drückt und mitsamt der Haare wieder abzieht. Da es sich allerdings um Zuckerpaste handelt, kann das ganz schnell zu einer sehr!!! klebrigen Angelegenheit werden. Übung macht aber auch hier – wie fast überall – den Meister. Nach der Haarentfernung sind die Beine verständlicherweise gereizt. Und da gibt es für mich momentan nichts beruhigenderes und erfrischenderes als das Aloe Vera & Oil Happy End Spray von Cosmenia*. Mittlerweile benutze ich es sogar auch einfach so zwischendurch, wenn meine Beine trocken sind oder ich ein wenig zu lange in der Sonne war. Der Sprühnebel ist genauso wie ich ihn mir bei eigentlich bei jedem Spray wünschte. Fein und breit zerstäubend. So verteilt sich das Produkt praktisch von alleine. Der Duft ist minimalistisch frisch das Packaging mit den pinken Streifen einfach zu hübsch.

3. bareMinerals schafft es einfach immer wieder mich aus den Socken zu hauen! Zuletzt mit dem Complexion Rescue Gel, haben es mir nun die neuen Pop of Passion Lip Oil Balms* angetan. Buttrige Textur, gepaart mit toller Farbabgabe + Pflege und Haltbarkeit und ich bin erlegen! Der Balm trägt sich nur langsam ab und hinterlässt auch dann einen tollen Stain auf den Lippen. Aktuell habe ich immer ein Exemplar dabei und werde nervös, falls ich doch mal mein neues Lieblingslippenspielzeug vergessen habe. Ein Extrabeitrag über diese Schmuckstücke steht schon in der Pipeline, für alle Neugierigen klickt euch einfach am Wochendene rein um mehr zu erfahren!

4. Haarmasken sind für meine Haare überlebenswichtig. Während ich hin und wieder auch gerne zu selbstgemachten Masken greife, benutze ich im stressigen Alltag konventionelle Produkte. Meine Haare sind trocken und saugen Pflege dankbar auf wie ein Schwamm. Die Nourish Reconstructing Mask von Toni & Guy* ist da genau das richtige „Futter“ für meine Mähne. Ich benutze sie nach dem Haarewaschen oft anstelle einer Spülung. Sie beschwert die Haare nicht, macht sie gut kämmbar und glänzend. Ich wünschte mir allerdings einen Pott der dreimal so groß ist. Haarmasken verbrauchen sich bei mir echt wie nix!

5. Jeder, wirklich jeder schwärmte von dieser Foundation. Lange war ich skeptisch bis mich eine schlechte Hautphase dann doch zur Estée Lauder Double Wear Foundation* brachte. Trotz der unerwartet dünnen Konsistenz des Make Up’s deckt das gute Stück unfassbar gut ab. Dabei allerdings nicht maskenhaft, der Teint wirkt dennoch sehr natürlich. Die Haltbarkeit ist überragend und trotz des warmen Wetters verrutscht nichts. Obendrein fühlt sich meine Haut auch nicht zugekleistert an. Ich springe auf den Zug der Schwärmerei auf und kann nun verstehen, warum die Foundation so beliebt ist.

Falls ihr mehr über bestimmte Produkte erfahren möchtet, lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Folge:

2 Kommentare

  1. Juli 3, 2015 / 17:25

    Ich bin mittlerweile auch totaler Fan der Double Wear Foundation. Da meine Armani Luminous Silk zuviel Alkohol enthielt, bin ich umgestiegen und sehr zufrieden. Die Haut wirkt einfach viel ebener und trotz hoher Deckkraft natürlich. Mag sie auch bei jedem Wetter.

    Liebste Grüße
    Stephie

    • beautyressort
      Juli 8, 2015 / 22:04

      Ich bin auch erstaunt, wie natürlich sie trotz der hohen Deckkraft ist! Ich bin ja gerade dabei, die perfekte Foundation für meinen Urlaub festzulegen, die Double Wear ist schon in der engeren Auswahl 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.