Favoriten aus dem April

BR_Favoriten April 15

 

Blau, blau, blau sind alle meine Favoriten. Na gut nicht ganz, aber wie der Zufall es so will, erstrahlen 80% meiner Lieblingsprodukte des letzten Monats in leuchtendem Blau. Und da hat der Perfektionist in mir auch gar nichts dagegen. Aber wie das bei echten Favoriten so ist, lasse ich mich natürlich nicht von der Optik blenden, sondern werte das Innere und das hat mich bei meinen Aprilfavoriten – wie soll es auch anders sein- absolut überzeugt.

1. Nummero Uno: die Muti Face Anti-Age Eye Cream*. Die Einfachheit der Muti-Produkte fasziniert mich generell. Eine überschauliche Produktpalette auf das Wesentliche reduziert und on Top auch noch made in Munich! Beide Daumen hoch dafür. Die leichte, gelartige Textur der  Augencreme wirkt kühlend, abschwellend und entspannend. Hauptwirkstoff ist fragmentierte Hyaluronsäure, also Hyaluron in höchster Reinheit. Diese versorgt die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit und schenkt ihr neue Frische. Wertvolle Pflegesubstanzen wie Avocadoöl und marine Inhaltsstoffe aus Plankton glätten und revitalisieren die sensible Partie rund um das Auge, machen sie wach und strahlend. Minusnote gibt es allerdings für den Tiegel, denn auch wenn die Entnahme des Produkts so leichter ist, wissen wir doch wie es sich bei dieser Art Verpackung (Bakterien gelangen leichter an die Creme) sowie mit Wirkstoffen (verflüchtigen sich schneller) verhält. Ohne Parabene, Silikone, Konservierungsstoffe, Mineralöle und Paraffine.

2. Es gibt Produkte, da wünscht man sich man hätte sie schon 5 Jahre früher benutzt. Das Moroccanoil Treatment* hätte mir wohl die ein oder andere vergeudete Stunde am Föhn erspart. Wusstet ihr, dass es die Haare nicht nur geschmeidig und glänzend macht, sondern sie auch noch 40% schneller trocknen lässt? Ich wollte das ja zuerst nicht glauben aber es ist wirklich so! Und wenn ich jetzt anfange hochzurechen: 2-3 pro Woche Haare waschen à 5 Jahre = 650 Haarwäschen (wtf!) x 10 Minuten Föhnen = 6500 Minuten = 108 Stunden – 40% Zeit = 64,8 = 43,2 Stunden die ich in 5 Jahren hätte sparen können!!! Das sind fast zwei Tage verschenkte Lebenszeit. Heftig. Nie wieder ohne Moroccanoil!

3. Lieblings, Lieblings, Lieblings Gesichtsreinigungsgel! Ein passendes Waschgel für fettige Haut zu finden, dass diese nicht austrocknet ist gar nicht so leicht.  Mit dem Avène Cleanance Reinigungsgel* habe ich aber den passenden Wegbegleiter gefunden. Es bekommt wirklich das hartnäckigste Make Up ab, ohne dass ich großartig rubbeln muss. Trotz enormer Reinigungskraft ist es sehr sanft, die Haut spannt nicht, fühlt sich super rein an, die Flasche hält ewig, es brennt nicht in den Augen, Entzündungen heilen schneller ab…ich könnte hier noch etliche Attribute mehr aufzählen, aber ich will eure Aufmerksamkeit ja nicht überstrapazieren!  Fazit: Best Reinigungsgel ever. Übrigens auch bei Spätakne mit normaler bis fettiger Haut geeignet. Seifenfreie Tenside, Zinkglukonat gegen Entzündungen, Monolaurin reguliert die Talgüberproduktion, nicht austrocknend, ohne Parabene, pH-Wert 5.

4. Seit ich einmal eine Packung dieses Tees bei TK-Maxx mitgenommen habe und ihm restlos verfallen bin, bin ich diesem Tee hinterhergerannt. Einzig online gab es ihn. Bis ich kürzlich ganz unbedarft im Reformhaus am Teeregal stand, eigentlich nur um noch schnell einen grünen Tee mitzunehmen und mich aufeinmal 20 Sorten Cupper Tee anlächelten. Ihr könnt euch nicht ansatzweise vorstellen wie ich hysterisch umhergejappst bin. Andere rasten wegen MAC Limited Editions aus, ich raste wegen Tee aus. Kann man schonmal machen. Er ist aber auch so lecker und sieht obendrein so hübsch aus! Eine meiner Lieblingssorten ist “Sweet Dreams” eine angenehme und ausgleichende Kräutertee-Mischung mit wohlschmeckender Kamille und Lavendel sowie dem leicht erfrischenden Geschmack von Zitronenmelisse. Keine Note ist zu aufdringlich, alles harmoniert sehr fein miteinander – ideal für eine Tasse Tee vor dem Schlafen gehen.

5. Schön, wenn man unerwartet überrascht wird, denn ich hatte null Erwartungen an dieses Shampoo. Es war in einer Goodiebag, mein Shampoo war alle, den Pumpspender fand ich praktisch und so hab ich es halt benutzt, weil es da war. Schon beim aufschäumen merkt man allerdings, wie cremig das KMS Moist Repair Shampoo ist. Es beschwert die Haare aber keineswegs sondern sie fühlen sich nach dem waschen einfach durchfeuchteter an als zuvor. Das klingt jetzt platt, aber so ist es. Pflegend, praktisch, gut.

BR_Favoriten_April_2015jpg

Folge:

5 Kommentare

  1. Mai 3, 2015 / 12:50

    Ich benutze die Avène Express Reinigungslotion und bin auch super zufrieden damit.
    Der Tee hat wirklich eine ganz bezaubernde Verpackung.

    Liebst,
    Bell

  2. Mai 5, 2015 / 08:23

    Ich lieeeebe das Moroccanoil! Für mich ist und bleibt es das beste Haartreatment ever. Kaum zu glauben, dass du dem Hype so lange standhalten konntest :) Den Sweet Dreams Tee hatte ich letztens auch in einem YouTube-Video gesehen und suche ihn seitdem überall, auf TK Maxx wäre ich aber natürlich nicht gekommen. Ich liebe diese Abend-Tees und es ist für mich schon zu einem Ritual geworden nach der Arbeit eine Tasse zu trinken. Was ich dir auch empfehlen kann ist der “Guten Abend”-Tee von Alnatura, der ist ebenfalls mit Lavendel – sieht aber natürlich nicht ganz so fancy aus. LG Jenny

  3. Mai 6, 2015 / 09:07

    Die Copper-Tees sind wirklich sooo toll, ich habe auch unheimlich viele Sorten daheim und alle schmecken unglaublich gut! Den sweet dreams kenne ich allerdings noch nicht, den muss ich mir auch mal anschauen, vielen Dank für den Tipp:)

    Liebst, Lara
    http://zwei-sachen.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.