So habe ich das perfekte Home Office für mich eingerichtet

Als Eltern im Home Office, wollen wir stets den Spagat schaffen, für unsere Kinder da zu sein und gleichzeitig unsere Arbeit zu schaffen. Die aktuelle Corona-Krise hat viele Mütter und Väter in die eigenen vier Wände “verbannt”. Okay, das hört sich wirklich schlimmer an als es ist. Mit ein paar Einrichtungstricks und etwas Disziplin habe ich mir einen Arbeitsraum geschaffen, der nur mir gehört und alles beinhaltet, was ich zum kreativ und produktiv sein benötige.

Diese Krise kam für uns alle überraschend. Aufgrund des noch immer stark grassierenden Coronavirus mussten viele Unternehmerinnen und Arbeitnehmerinnen von einem Tag auf den anderen daheim bleiben. Für Eltern ist das mitunter eine riesen Herausforderung.

Einen eigenen Raum schaffen fürs Home Office

Im Home Office ist mir die Teilung von Familienleben und Arbeit sehr wichtig. Na klar, unsere Kleinsten dürfen schon auch in der Nähe sind, anders geht es ja meist auch gar nicht. Wenn man keinen eigenen Arbeitsraum hat, hilft zum Beispiel auch eine Trennwand oder ein Paravent zum Abgrenzen von Wohn- oder Schlafraum und Arbeitsbereich. So betritt man das Büro dann auch wirklich nur, wenn die Arbeit ruft. Einige Stücke meiner Home Office Einrichtung habe ich umfunktioniert, von Dingen die ich ohnehin schon daheim hatte und einiges habe ich online geshoppt. Die tolle Leiter habe ich bei Pharao24, hier mag ich die Mischung aus Designermöbeln und einzigartigen Stücken, die zu jedem Einrichtungsstil passen. Die Deko habe ich größtenteils bei amazon gekauft und frische Blumen sind bei mir immer ein Muss. So hole ich mir ein bisschen Natur von draußen nach drinnen ins Home Office.

Home Office einrichten – Das gehört auf jeden Fall rein

Ich hatte für mich den Anspruch, dass in meinem Home Office alles enthalten ist, was ich im Büro vermisse. Ein Schreibtisch, der genau zu meiner Sitzhöhe passt, ein bequemer Bürostuhl, essentielles wie Laptop & Drucker und Deko die mich inspiriert. Dabei habe ich mir auf Pinterest Anregungen gesucht, wie so ein Arbeitsplatz sich am besten in den Raum einfügt.

Mein Paravent begrenzt den Arbeitsplatz zu einer Seite, während ich auf der anderen Seite meinen Lieblingssessel aufgestellt habe. Wenn das lange Sitzen ermüdet, wechsel ich einfach mit dem Laptop auf den Sessel.

Kind und Home Office – Klappt das?

Als Mama möchte ich mein Kind natürlich auch im Home Office in der Nähe haben, aber nicht ständig. Ich finde es für mich völlig legitim zu sagen, Mama arbeitet jetzt und gespielt wird später. Trotzdem stellt uns Corona natürlich vor Herausforderungen, was Ruhe bei der Arbeit betrifft. In meinem Home Office gibt es daher einen kleine Ecke mit Spielsachen. Viele Kids möchten einfach dabei sein und wer kann es ihnen verübeln. Ab dem Alter, wo sie einen Stift halten und drauf los malen können, hat Mama dann eben von Zeit zu Zeit einen sehr eifrigen kleinen Kollegen, der seine Arbeit ebenso hingebungsvoll verrichtet. Das klappt nicht immer, aber gerade wenn nur noch Kleinigkeiten zu erledigen sind, kann ich so durch die “Zusammenarbeit” im Home Office den Feierabend besonders harmonisch einläuten. 

Folge:

1 Kommentar

  1. Mai 1, 2020 / 13:42

    Ein toller Beitrag! Deine Homeoffice Ecke sieht super aus, ich arbeite im Moment auch sehr viel von zu Hause und es ist auch für mich nicht so leicht.

    Liebe Grüße, Berna von coffee & flowers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.