Quinoa Salat mit Lemon-Cumin Vinaigrette

BR_Quinoa Salad_1

 

Superfoods sind ja gerade in aller Munde. Gojibeeren, Chiasamen, Acai…die Liste ist lang. Ebenfalls dabei: Quinoa. Vor einigen Jahren wurde ich auf einer Silvesterparty mit einem superleckeren Quinoa-Salat bekannt gemacht, der inzwischen nicht mehr aus meinem Lieblingsrezepte-Repertoire wegzudenken ist. Nussig, süß, orientalisch und irgendwie ganz anders, als alles was ich bis dato so gegessen hatte. Eine Freundin aus Amerika hatte ihn zubereitet. Während Quinoa hierzulande noch recht unbekannt war, war er in den USA damals bereits als Superfood etabliert. Auf der anderen Seite vom Teich sind sie uns halt doch immer um Längen voraus. Mittlerweile ist Quinoa aber glücklicherweise auch bei uns in fast jedem Supermarkt erhältlich. Und so möchte ich euch diesen supergesunden, superleckeren und supereinfachen Salat nicht vorenthalten!

Quinoa ist vermutlich eine der besten pflanzlichen Eiweissquellen auf der Welt. Die kleinen Körnchen enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren, was für ein pflanzliches Lebensmittel äusserst ungewöhnlich ist. Auch Eisen, Phosphor und Calcium sind in Quinoa überdurchschnittlich vorhanden. Sein Mineralienreichtum schlägt den unserer üblichen Getreidearten um Längen. Zudem ist Quinoa glutenfrei und kann damit auch bei Getreideunverträglichkeiten problemlos gegessen werden. Das kleine Inka-Korn ist übrigens ein Gänsefussgewächs und gehört zur selben Pflanzenfamilie wie Rote Bete und Spinat.

Zutaten:

  • 3 EL goldene Sultaninen
  • 2 EL getrocknete Aprikosen, in schmale Streifen geschnitten
  • 1 Tasse Quinoa
  • 1 Bio-Limone, Abrieb und Saft
  • 3 EL Oliven Öl
  • 1/4 TL gemahlener Koriander
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/4 TL Paprika Edelsüß
  • 2 reife Avocados, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 2 bis 3 EL geröstete Mandelstifte
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Quinoa in 2 Tassen Wasser mit einer Prise Salz aufkochen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren, den Topf bedecken und köcheln lassen, bis das Wasser absorbiert und der Quinoa glasig ist (etwa 10-15 Minuten). Den Quinoa dann direkt mit einer Gabel auflockern, auf einem Backblech ausbreiten und auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen. In der Zwischenzeit kurz die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Und das Gemüse klein schneiden.

In einer großen Schüssel Limonenabrieb, 1 EL Limonensaft, Olivenöl, Koriander, Kreuzkümmel, Paprika und 1/4 TL Salz mit dem Schneebesen verquirlen. Quinoa, Sultaninen, Aprikosen, Avocado, Frühlingszwiebeln und Mandeln unterheben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack abrunden und servieren.

BR_Quinoa Salad_2


Die süße der getrockneten Früchte in Kombination mit den Röstaromen der Mandel und der cremigen Avocado garantieren eine Geschmacksexplosion im Gaumen! Lasst es euch schmecken!

Folge:

7 Kommentare

  1. Joanna
    Juni 25, 2015 / 09:07

    Boah, sieht der lecker aus! Den werde ich gleich heute Abend mal ausprobieren :)

  2. Juni 28, 2015 / 19:47

    Es sieht sogar noch super aus <3 danke für das Rezept

    • beautyressort
      Autor
      Juni 30, 2015 / 09:07

      Sehr gerne <3

  3. Juni 28, 2015 / 21:51

    Danke für dieses tolle Rezept, werde ich ausprobieren und berichten wie sehr es mir gefallen hat – es sieht auf jeden Fall ganz umwerfend aus!

    Liebste Grüße,
    Tina

    • beautyressort
      Autor
      Juni 30, 2015 / 09:06

      Liebe Tina, aber gerne doch! berichte unbedingt, wie es dir geschmeckt hat! :)

  4. Pingback: Cari dokter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.