Homemade Granola

Als ich euch auf Snapchat (schaut gerne vorbei, wenn ihr mögt: beauty-ressort) und im Breakfast in a Box Beitrag kürzlich mein selbstgemachtes Granola gezeigt habe, war die Nachfrage nach dem Rezept so groß, dass ich es euch heute schnell zeigen möchte. Die Zubereitung ist super simpel. So simpel sogar, dass ich wohl nie wieder ein fertiges Knuspermüsli kaufen werde!

homemade-selbstgemachtes-granola
Mit großer Wahrscheinlichkeit habt ihr sogar schon alle Zutaten zu hause. Falls nicht, schnappt euch euren Einkaufszettel und notiert euch folgendes:

[ingredients title=”Zutaten”]
  • 1 Tasse kernige Haferflocken
  • 1 Handvoll Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne)
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 TL Chiasamen
  • 1 TL roher Kakao
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosöl/Olivenöl
[/ingredients] [directions title=”Zubereitung”]
  1. Hackt die Nüsse grob.
  2. Heizt den Backofen auf 190 Grad vor.
  3. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermengt sie miteinander bis alles leicht aneinaderklebt. Falls euch die Masse zu trocken vorkommt, gebt noch ein wenig Öl hinzu.
  4. Breitet die Masse flach auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech aus.
  5. Gebt die Masse für etwa 10-15 Minuten in den Ofen, bis alles goldbraun ist und es in der Küche angenehm nach gebrannten Nüssen duftet.
  6. Lasst das Granola auskühlen und gebt es dann in ein verschraubteres Glas.
[/directions]

An die Zutatenliste müsst ihr euch natürlich nicht akribisch halten, seid völlig frei indem was ihr gerne im Müsli mögt. Koksflocken wären bestimmt auch sehr lecker, oder getrocknete Früchte oder kleine Kakaonibbs die man nach dem Backen hinzugibt…So oder so ist selbstgemachtes Granola um Längen besser als gekauftes!

Lasst es euch schmecken!

Folge:

8 Kommentare

  1. Mai 16, 2016 / 05:50

    Ist es Absicht, dass du keine Mengen angibst? Ich will das auch schon länger mal selber machen.

    • beautyressort
      Autor
      Mai 16, 2016 / 20:23

      Liebe Sarit, du hast recht, ich habe komplett die Mengen vergessen…hupsi :) Ich mache sowas immer nach Gefühl, aber ich habe die Mengen ergänzt ;)

  2. Mai 17, 2016 / 10:28

    Ich liebe Granola! Ich habe mir Granola auch schon ein paar mal selber gemacht, vor allem kann man die Zutaten so variieren! Mit einer Weizenallergie ist es bei mir auch schwer, weizenfreies Granola zu finden, da fast überall Weizenflocken dabei sind. Dein Granola sieht richtig lecker aus, jetzt habe ich total Lust bekommen!

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • beautyressort
      Autor
      Mai 26, 2016 / 20:20

      Oh, mit deiner Allergie kann ich das total nachvollziehen. Da ist das Selbermachen natürlich erst recht eine super Alternative. Du könntest mein Rezept sicher auch mit Maisflocken machen, das ist am Ende vielleicht sogar noch leckerer :)

  3. Mai 18, 2016 / 10:01

    Yummy! Ich bin noch nie auf die Idee gekommen Granola selbst zu machen, aber das Rezept ist ja wirklich kinderleicht und super fix gemacht :-) Da werde ich doch direkt die Tage mal den Backofen anschmeißen. Das MyMüsli Granola ist eh leer :)
    Liebst Kathi

    • beautyressort
      Autor
      Mai 26, 2016 / 20:10

      Liebe Kathi, manchmal ist das naheliegende so fern. Mir ging das auch so, bis ich eines Tages die Eingebung hatte und es ist wirklich so super einfach, das es schon fast lächerlich ist, sich Granola zu kaufen. Ich freu mich, wenn du mir dann von deinem selbstgerechten Granola erzählst :)

  4. Larissa
    Mai 21, 2016 / 22:39

    Das klingt total lecke run dwirklich super einfach! Das muss ich unbedingt auch mal machen :)

    Liebe Grüße
    Larissa

    • beautyressort
      Autor
      Mai 26, 2016 / 20:03

      Dem kann ich nur zustimmen! ;) Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.