{Get ready for Summer} DIY Olivenöl-Zucker-Peeling

Es.Ist.Heiß! Endlich! Ich habe alle meine Shorts herausgekramt und trage seit ein paar Tagen nichts anderes. Damit meine nackten Beinchen sich auch von ihrer besten Seite zeigen, benutze ich schon seit Ewigkeiten eines meiner liebsten Peelings:
Ein selbstgemachtes Olivenöl-Zucker-Peeling. Nichts macht schönere Haut, dafür gebe ich mein Wort! Vergesst all die Körperpeelings für dutzende von Euros. Macht euch euer eigenes Peeling, mit nur zwei Zutaten, die ihr sicherlich Zuhause habt und das auch noch ganz natürlich ohne Zusatzstoffe (wenn das mal nicht wie ein ultimativer Werbejingle klingt:)
Ihr benötigt:
Olivenöl
braunen Zucker 
(falls ihr eher sensible Haut habt greift zu weißem Zucker, der ist feiner)
Für eine Portion Ganzkörperpeeling nehmt ihr ca. 3 EL Zucker und 4-5 EL Olivenöl und verührt die beiden Zutaten, so dass eine leicht zähflüssige Masse entsteht. Falls ihr nur die Beine peelen wollt halbiert die Mengen einfach. Und dann ab mit euch und eurem Peeling unter die Dusche. Schrubben, singen, Haare waschen und zum Schluss peelen (die Füße nicht vergessen!). Ihr werdet merken, wie sich ein öliger Film auf eure Haut legt, dass soll so sein. Wenn ihr fertig mit peelen seid, einfach abduschen. Nun noch abtrocknen und ihr habt babyzarte Haut! Ihr braucht euch nicht mal mehr einzucremen, das hat das Olivenöl schon für euch erledigt. Wer braucht da noch Nivea In Dusch Bodymilk….
Die Gute würde wohl auch lieber in Shorts rumspringen als im Pelz!:)

Folge:

19 Kommentare

  1. Juni 18, 2013 / 20:38

    DIE KATZE! so süß!
    ich mache das Peeling auf jeden Fall nach, bin es auch so leid, andauernd welche zu kaufen – außerdem habe ich momentan keins zuhause :)

  2. Juni 18, 2013 / 21:08

    Oh Gott, das letzte Foto – der Hammer!

  3. Juni 18, 2013 / 23:00

    Ich habe noch nie verstanden, wieso Menschen Geld für Peelings ausgeben,
    die Methode verwende ich seit Jahren und finde irgendwer sollte das patentieren^^
    Und obwohl ich Katzen unheimlich finde, ist deine schon fast süß:)

    Liebst, Lara
    http://laraliebt.blogspot.de/

    • Juni 28, 2013 / 19:17

      Ganz deiner Meinung liebe Lara! Du findest Katzen unheimlich? Da interessiert mich jetzt aber wirklich warum?:)

  4. Marust
    Juli 26, 2013 / 19:05

    Ich nehme keinen Zucker, sondern feines Meersalz. Nur sollte man bei der Anwendung nach Möglichkeit keine “offenen” Stellen haben z. B. die Nagelhaut abgepult oder beim Rasieren die Beinchen verletzt haben – könnte brennen! Auch im Gesicht seeehr vorsichtig anwenden. Am besten funktioniert’s in der Sauna: leicht anschwitzen, Peeling auftragen und rubbeln, fertig schwitzen, ab unter die Dusche. Die Haut ist dann so was von weich und gut geölt, da braucht man sich anschließend nicht mehr einzucremen.

    Die Katze… einfach toll!

    Gruß von einer (leider, leider) ehemaligen Katzenmama zur anderen!

    • Juli 26, 2013 / 19:37

      Vielen Dank, dass du deine Tipps mit uns teilst! Mit Meersalz werde ich das auch mal ausprobieren, trocknet das Salz die Haut dann aber wiederum nicht aus? Meine Katze ist eine süße, leider weiß sie das auch und nutzt es viel zu oft aus:) Schade, dass du keine mehr hast…

      Ganz liebe Grüße zurück zu dir!

  5. Juli 28, 2013 / 18:11

    Omg wie süß ist denn bitte das letzte Bild!? Da werd ich wieder ganz traurig, dass unsere Katzi verschwunden ist wenn ich sowas süßes seh :( Wirklich ein hübsches Kätzchen hast du da! :)
    Zwecks Körperpeeling bin ich ein bisschen faul muss ich sagen, möchte mir aber schon ewig so eines selbst machen! Du hast mich wieder daran erinnert! Ist ja eigentlich wirklich am klügsten – vor allem eben aus Kostengründen und außerdem: natürlicher gehts wohl kaum :)

    Viele liebe Grüße

  6. Marion
    November 4, 2013 / 20:42

    Hey, weißt du, wie lange das Peeling ungefähr haltbar ist? Ich überlege, es Weihnachten zu verschenken.
    Danke und viele Grüße :)

    • November 4, 2013 / 20:47

      Ich habe es noch nicht ausprobiert, da es sich bei Zucker und Olivenöl aber um nichtverderbliche Lebensmittel handelt, gehe ich davon aus, dass das Peeling mit Sicherheit mehrere Wochen haltbar ist!

  7. Pingback: download google
  8. Pingback: java runtime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.