Challenge accepted: 30 Tage snacken mit belVita

Anzeige

Ich weiß nicht, ob es an der dunklen Jahreszeit liegt, aber vor allem im Dezember und Januar sind meine Energiereserven deutlich aufgebraucht. Mit meinem doch meist stressigen Alltag als Blogger, verträgt sich das leider so gar nicht, denn der funktioniert nur mit vollen Reserven. Da kam der Aufruf zur #belvitachallenge von belVita genau richtig. 30 Tage die neuen Soft Cookies snacken, für mehr Energie im Alltag. Wer mich kennt weiß, zu einer guten Challenge sage ich nie nein – und zu Keksen sowieso nicht! Challenge accepted…

DIE 30-TAGE BELVITA CHALLENGE

Bei der 30-tägigen #belvitachallenge geht es nicht darum, auf etwas zu verzichten oder stramme Workouts einzuplanen. Es geht auch nicht um den klassischen belVita Frühstückskeks, den viele von euch sicherlich kennen, sondern um die neuen Soft Kekse von belVita. Als waschechtes Krümelmonster war ich sofort Feuer und Flamme für die Challenge, denn 30 Tage Kekse zu knabbern, darum muss man mich nicht zweimal bitten. Ziel der Challenge sollte es sein, die leckeren Kekse in meinen Alltag zu integrieren, um zu sehen, wie es mir damit ergeht. Egal ob beim Frühstück oder unterwegs.

Tag 1-10

belVita Soft als Snack: Gestartet habe ich mit der #belvitachallenge in der stressigen Vorweihnachtszeit. Der Beauty Ressort Adventskalender war in vollem Gange und täglich wollten Türchen vorbereitet und Gewinner gezogen werden. Was mir unheimlichen Spaß bereitet hat, bedeutete aber auch ein ordentliches Pensum an Mehrarbeit – zusätzlich zum Daily Business. Oft habe ich bis in die späten Abendstunden gearbeitet. Was dann für den einen das Nachmittagstief ist, war für mich das Abendloch. Gerade wenn ich noch einmal eine Portion Konzentration benötigte, griff ich öfter zum belVita Soft Keks. So habe ich nicht zu Süßigkeiten gegriffen – wie leider sonst oft bei mir üblich. Hier habe ich direkt auch einen entscheidenden Unterschied festgestellt. Während Schokolade und Co. mir einen kurzfristigen Push geben, sättigt der Soft Keks langanhaltend und gibt mir längerfristig Energie. So kam es ganz schnell, dass am Schreibtisch fast täglich ein Soft Keks geknabbert wurde.

 Fazit nach 10 Tagen: Mein Verlangen nach Süßem wurde weniger. Der kleine Soft Keks macht sich super als Snack um den Energiehaushalt wieder aufzufüllen.

Tag 11-20

belVita Soft am Morgen: Natürlich kennt man belVita vor allem auch als Frühstückskeks. Normalerweise gibt es bei mir Toast und Kaffee oder Joghurt mit Beeren zum Frühstück. Im zweiten Drittel meiner Challenge, habe ich vor allem wenn es mal schnell gehen musste, den Toast einfach gegen eine Soft Keks getauscht und ihn gerne pur mit einem Kaffee genossen. Am liebsten habe ich hier zur Sorte mit roten Beeren gegriffen, die fast wie ein leckerer Frühstücksmuffin schmeckt. Auch meinen geliebten Joghurt mit Beeren habe ich mit belVita Soft verfeinert und den Keks einfach zerbröselt darüber gegeben. Dies sorgt für einen leckereren Crunch im Joghurt, der on top noch länger satt macht.

Fazit nach 20 Tagen: belVita Soft macht sich auch super zum Frühstück. Egal ob pur oder als Topping im Joghurt – eine leckere Energiequelle am Morgen, die lange satt macht. 

Tag 21-30

belVita Soft unterwegs: Im letzten Drittel meiner Challenge bin ich besonders unterwegs in den Genuss der praktischen, einzeln verpackten Kekse gekommen. Denn im November und Dezember war ich viel auf Reisen. Das kann essenstechnisch manchmal eine echte Herausforderung sein. In London hat der kleine Snack mich sowohl am Morgen im Hotel ohne Frühstück, als auch am Nachmittag auf der verzweifelten Suche nach guten Restaurants und langen Wartezeiten gerettet. Nach Meeting-Marathons ohne Zeit für ein Lunch zwischendurch, war ich froh den kleinen, sättigenden Snack dabei zu haben und im Flugzeug habe ich viel lieber zum Keks als zum Flugzeugsandwich gegriffen.

Fazit nach 30 Tagen: auch unterwegs ist belVita Soft ein toller Snack, da die Kekse einzeln verpackt sind. Ab sofort immer in der Handtasche dabei.

Was ich nach  30 Tagen gelernt habe

Das war eine Challenge genau nach meinem Geschmack. Vor allem in stressigen Situationen oder wenn ich einen Energieschub brauchte, konnte ich mich auf den leckeren Snack verlassen. In meiner Handtasche hat er inzwischen ein festes Plätzchen bekommen und auch meine Freunde durften schon in den Genuss von belVita Soft kommen. Allesamt fanden ihn genauso lecker wie ich. Meine liebste Sorte ist übrigens “Rote Beeren”.

Was hat sich verändert?

  • Ich habe mehr Energie für den ganz normalen Alltag
  • Ich habe weniger Verlangen nach Süßem
  • Ich snacke bewusster und habe mittlerweile immer einen kleinen Snack für die nötige Energie zwischendurch dabei

Gut zu wissen: Die belVita Soft Kekse enthalten 5 Cerealien aus vollem Korn und wurde mit Ernährungswissenschaftlern zusammen entwickelt. Durch ein besonders schonendes Backverfahren bleiben die natürlichen Vorzüge des Getreides erhalten und ermöglichen so eine kontinuierliche und schrittweise Abgabe von Kohlenhydraten über viele Stunden. Anders als es z.B. bei Süßigkeiten ist, die nur kurzfristig für einen schnellen Push sorgen. Den belVita Soft Keks gibt es in zwei Sorten – ‘Rote Beeren’ und ‘Volles Korn’.  Informationen zu den neuen Soft Keksen findet ihr unter belvita.eu, oder ihr schaut einfach auf der Facebookseite von belVita vorbei – auch dort findet ihr Infos zum Produkt und zur Challenge.

Alles Liebe,

Nadine

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.