September Beauty

Nur noch 2x schlafen und dann geht es auf nach New York! Ich hibbele schon ganz vorfreudig auf meinem Stuhl hin und her und kann es kaum erwarten. Kurz vor unserer Abreise möchte ich euch aber noch meine Beauty-Lieblinge des vergangenen Monats zeigen. Ich habe gecremt, geprimed und aufgetupft. Die monatlichen Beauty-Pakete wurden getestet wie ein Weltmeister und erzähle euch, was mich begeistert hat.

beautyressort-beauty-favoriten-september

BINU Gesichtsseife 


Vor einigen Wochen erreichten mich die Gesichtsseifen von BINU. Bis dato kannte ich die kleinen quadratischen Seifenstücke noch nicht. Umso besser, dass sich das nun geändert hat, denn wow, was sind das für tolle Seifen! Mit der Gesichtsreinigung habe ich ja immer so meine Problemchen, denn oft reizen Produkte meine Haut und sind sie „sanfter“ reinigen sie nicht gründlich genug. Die Gesichtsseifen von BINU kommen wegen ihrer festen Form ohne hautreizende synthetische Konservierungsstoffe aus und sind mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen (und die können sich sehen lassen: Bambus Aktivkohle, Kokosöl, Sheabutter, Hinaki Wasser –  just to name a few) sehr hautfreundlich. Beeindruckt von der Qualität und der ungewohnt unkomplizierten und angenehmen Gesichtreinigung, habe ich mich intensiver mit BINU auseinandergesetzt. Und wieder wow, was sind Nami & Katharina für spannende Gründer, was ist das für eine tolle Unternehmenspolicy und wie cool sind bitte Namis Eltern!? Mein BINU Favorit: die schwarze Seife mit Bambus für fettige & unreine Haut. Warum? Darum: Bambus Aktivkohle ist durch ihre Struktur sehr bindungsfreudig und kann die Haut so porentief von Unreinheiten befreien. Die Kohlepartikel der Seife haben außerdem einen sanften Peeling-Effekt, sodass die Haut bei der Reinigung von abgestorbenen Hautzellen befreit und die Durchblutung angeregt wird. Das „schwarze Gold“ ist zudem reich an Silizium, welches die Elastizität und Feuchtigkeit der Haut fördert. Bambus Holzessig wirkt nach der Reinigung antibakteriell und ausgleichend auf die Haut. Natives Kokosöl, Ölivenöl und Sheabutter beugen dem Austrocknen der Haut vor. 

Malu Wilz Liquid Face Primer


Man mag es aktuell kaum mehr glauben, aber es ist noch gar nicht lange her, da war es Hierzulande noch ziemlich heiß. Mitte September um genau zu sein. Da kam mir der Liquid Face Primer von Malu Witz genau richtig. Ich habe noch nie zuvor einen Primer gesehen, den man aufsprühen kann, wie ein Gesichtsspray. Das ist nicht nur super erfrischend, sondern auch super praktisch. Die ultraleichte, Formulierung (ohne Silikone by the way) gleicht den Hautton aus, verfeinert optisch die Poren und sorgt dafür, dass das Make Up länger an Ort und Stelle bleibt. Ein enthaltener Orchideen-Extrakt bewahrt die Haut vor der Austrocknung und regt die Vitalität der Hautzellen an. Mit erfrischendem Duft und wertvollem Multimineralkomplex aus Magnesium und Zink. Ein paar Sprühstöße reichen um das komplette Gesicht und mann kann ihn sogar zum fixieren des Make-ups nach dem Make up Auftrag verwenden.

Profi-Tipp: Mit einem, durch den Liquid Face Primer angefeuchteten, Schwämmchen lassen sich Concealer oder Camouflage Cream einfacher auf auftragen und sanft in die Haut einklopfen und verblenden.

Team Dr. Joseph Daily Vitalizing Eye Treatment


Augencreme ist ein absolutes must für mich (und sollte es meiner Meinung nach auch für jeden sein). In den letzten Wochen habe ich besonders gerne zum Daily Vitalizing Eye Treatment von Team Dr. Joseph gegriffen. Ebenfalls ein Brand, dass ich zuvor noch nicht kannte, welches aber einen sehr spannenden Ansatz verfolgt: Hightech Natural Cosmetics, die Verbindung moderner Mikrotechnologien mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen. So treffen in den Produkten zwei Welten aufeinander: Volksmedizin auf modernste, wissenschaftliche Erkenntnisse, reinste Stoffe auf feinste Technologie, die Genialität der Natur auf hochentwickeltes Know-How. Spannend, spannend. Die Augencreme hat in jedem Fall eine angenehm leichte, nicht fettende, schnell einziehende Textur und pflegt meine Augenpartie ohne sie zu reizen oder irritieren. Ich steh übrigens auch sehr auf das Packaging mit dem Holzdeckelchen.

Pixi Mattlustre Lippenstift Honey Bare


Hallo du wunderschöner „my lips but better“ Lippenstift, der die Lippen nicht austrocknet, sie glättet, pflegt und ihnen das wunderschönste halbmatte Finish ever schenkt. Ich wollte dir nur sagen, das ich einen hardcore crush on you habe und dich vermutlich auch im Oktober non-stopp auf den Lippen tragen werde <3

Yves Rocher Radiant Youth Corrector Pen


Ich leide nicht unbedingt unter starken Augenringen, dennoch helle ich die Partie unter dem Auge gern etwas auf um frischer und wacher auszusehen. Was ich aber gar nicht leiden kann: Concealer der cremst, cakey aussieht oder sich sonst wie in den feinen Fältchen absetzt und diese womöglich noch betont. Der Radiant Youth Corrector Pen hat eine ganz feine Textur, verschmilzt mit der Haut, ohne sich in Falten abzusetzen und hellt mit lichtreflektierenderen Pigmenten schattenreiche Gesichtspartien auf. Und obendrein geht er glatt als perfektes Dupe zum YSL Touch Eclat durch!

beautyressort-beauty-favoriten-september

beautyressort-beauty-favoriten-september

Folge:

4 Kommentare

  1. Oktober 4, 2016 / 21:03

    Von dem Concealer hat mir eine Freundin erzählt, die mal bei Yves Rocher gearbeitet hat, als ich mich bei ihr ausgeweint habe, dass mir alle Concealer zu dunkel sind. Sie wusste nicht mehr genau wie er heißt, aber sie hat ihn so genau beschrieben, dass ich mir sicher bin, dass es der hier war.
    Dank dir habe ich jetzt auch einen Namen dazu! Den muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße ♥

    • beautyressort
      Oktober 24, 2016 / 17:44

      Liebe Jana, das freut mich, dass ich dir da weiterhelfen konnte 🙂 Der Concealer ist super – leicht und trotzdem gut deckend, nicht austrocknend und es gibt davon auch eine sehr helle Nuance!

  2. Pingback: Engineer X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.