T. LeClerc Poudre Libre Tilleul | Ein Puder gegen Rötungen

Geschichte: Wir schreiben das Jahr 1881, zu dieser Zeit ist die Versorgung mit Make Up noch sehr begrenzt. Heller Teint steht in diesen Tagen jedoch für Wohlstand und Reichtum, da wohlhabende Frauen eben nicht draußen arbeiten mussten. Um diesen hellen Teint zu erreichen griffen viele Frauen sogar zu Gesichtspudern die aus Blei hergestellt wurden. Jedoch waren viele dieser existierenden Puder in erster Linie giftig, hatten zu feste Texturen oder waren schlichtweg zu undurchsichtig.
Zur selben Zeit tüftelte der Pariser, Théophile LeClerc im Keller seiner Apotheke an einer geheimen Formel für ein Puder, dass es so nie zuvor gegeben hat. Der aus einer Familie von Malern und Künstlern stammende Théophile hatte ein gutes Gespür für Farbe, Licht und Schönheit. All dies sollte sich in seinem Puder wiederspiegeln. Es sollte Frauen einen unvergleichlichen, samtigen Teint geben und der Haut eine makellose Ausstrahlung und Glätte verleihen.   Der Poudre Libre T. LeClerc wird geboren. Ein auf Reisbasis basierendes, extrem feines Puder. Als besonderen Clou, lässt LeClerc sein Puder zusätzlich sterilisieren.
Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten und das Puder wird zum Verkaufsschlager. Frauen konnten endlich ein Produkt erwerben, dass ihren Erwartungen entsprach. Aus anfänglich 6 Nuancen (darunter auch die wohl berühmteste Nuance “Banane”) wurden schnell über 22 ungewöhnliche Farbtöne. Alle mit der Prämisse das bestmögliche aus jedem Teint herauszuholen.
Noch heute, über 130 Jahre später sind die T. LeClerc Puder überaus beliebt (jährlich werden fast 2,5 Tonnen loses Puder verkauft!) und werden vorallem von Visagisten, Topmodels und Stars geschätzt.

 

 

Meine Gedanken: Ich bin kein großer Fan von Puder. Eigentlich. Ich mag das Finish nicht, ich mag nicht, dass jedes einzelne Härchen im Gesicht betont wird und ich mag nicht, dass es sich immer irgendwie staubig und mehlig im Gesicht anfühlt. Wieder und wieder habe ich verschiedene Puder probiert, wieder und wieder das Gleiche gedacht: “nee, mag ich einfach nicht”.  Blöd nur, wenn man recht ölige Haut hat und nach 2 Stunden schon so richtig nett im Gesicht glänzt. Blotting Papers nerven auf die Dauer auch, also habe ich recherchiert und bin auf die Puder von T. LeClerc gestoßen.

“Formuliert mit Reisstärke und Talkum, sollen die Puder einen perfekte matten Teint schaffen, der lang anhält. Zinkoxid soll für eine optimale Korrektur kleiner Unvollkommenheiten der Haut sorgen.”

Gar nicht so einfach zu bekommen in Deutschland war mein erster Gedanke. Oh, bei Zalando gibt es die Puder mein zweiter Gedanke und oh, auch noch 40% reduziert war mein dritter Gedanke. Fertig mit denken landete das Puder in der Farbe “Tilleul” in meinem virtuellen Körbchen. Keine drei Tage später hielt ich es dann schon physisch in meinen Händen.

Erster Eindruck: Das Puder ist versiegelt, das finde ich vom hygienischen Aspekt her schon wirklich gut. Das hübsche, im Retro Stil gehaltene Aluminium Döschen lässt mein Mädchenherz dann endgültig hüpfen. Beim Öffnen der Dose kommt einem dann jedoch erstmal ein Wölkchen Puder entgegen und wenn man gerade schwarz trägt, kann man erstmal Wäsche waschen gehen. Natürlich kann das aber auch daran liegen, dass der Puder beim Versand ein wenig durchgeschüttelt wurde. Der wahrzunehmende Geruch ist parfumlastig, aber durchaus angenehm, nicht zu schwer.
Handtuch-aufm-Kopf-und-riesen-Poren-Alarm-Swag
Die Praxis: Der grünliche Farbton “Tilleul” soll Rötungen ausgleichen. Rötungen kennt jeder von uns, oder? Großes, nerviges Problem wie ich finde. Ich habe Hoffnungen in das kleine Wunderpuder gelegt. Wunder bewirkt es realistischer Weise nicht. Was wohl eher an meinen extremen Ansprüchen liegt, als am Puder an sich. Es gleicht leichte Rötungen aufjedenfall aus und verleiht eine frische Farbe, ich sehe durch die Verwendung des Puders allerdings nicht aus wie durch einen Anti-Rötungs-Filter gezogen. Alles wirkt sehr natürlich. Für die Hellhäutchen unter uns ist das Puder denke ich ideal. Bei meinem mittleren Teint muss ich jedoch aufpassen nicht zuviel zu erwischen um nicht zu blass zu werden. Erstaunlich finde ich aber wirklich die Textur. Unglaublich fein, es fühlt sich in keinster Weise mehlig auf der Haut an, man spürt es eigentlich gar nicht. Es liegt nicht unnatürlich auf, verschmilz gut mit der Haut. Es mattiert, lässt den Teint aber nicht fahl wirken, wie es so einige Puder tun. Die Haut wirkt lebendig und hat Ausstrahlung. Auf dem Foto sieht man den Effekt leider nicht so gut, recht schwierig mit der Kamera einzufangen, ich wollte es euch dennoch nicht vorenthalten:) Am Abend, nach einem zwölfstündigen Tag, kommt der Glanz meiner Haut leicht durch. Eine ordentliche Leistung und das wohlbemerkt bei einem Finish, welches ich auch noch mag! Ein Puder was mich wirklich beeindruckt und irgendwie fasziniert. Momentan benutze ich es jeden Tag und ich habe Lust mir noch die sagenumwobene Nuance “Banane” anzuschauen, die ja die Farbe eines jeden Teints unterstreichen soll.
Was man bekommt: 25 g für regulär 38, 95 Euro (bei Zalando gerade  für 22,95 Euro)
Inhaltsstoffe: Talc, Rice Starch(Oryza Sativa), Parfum (Fragrance)
[+/- (MAY CONTAIN): CI 77947 (Zinc Oxide), CI 19140 (Yellow 5), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 16255 (RED 102 Aluminium Lake), CI 73015 (Blue 2), CI 15850 (RED 6), CI 42090 (Blue 1), CI 15985 (Yellow 6), CI 75470 (Carmine), CI 77742 (Manganese Violet), CI 47005 (Yellow 10), CI 45380 (Red 21), CI 77288 (Chromium Oxide Greens), CI 77007 (Ultramarines), CI 73015 (Blue 1 Aluminium Lake)
Selbst die Mieze bekommt bei diesem schicken Puder Lust sich das Näschen zu Pudern:)

Extra Tipp: momentan sind sehr viele Kosmetikprodukte bei Zalando stark reduziert und an meine Mädels aus Austria, im österreichischen Zalando-Shop gibt es zur Zeit sogar Shiseido Make Up um bis zu 40% reduziert!

Wie steht ihr zu Puder im allgemeinen, verwendet ihr es gerne? Gehört es vielleicht sogar zu eurer täglichen Routine dazu? Und kanntet ihr T.LeClerc schon?



Das Produkt wurde mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Folge:

5 Kommentare

  1. April 4, 2013 / 10:44

    Super Post :-) Verführt direkt zum bestellen, allerdings habe ich eher dunkle Haut und da wird das Puder wohl nichts für mich sein, oder?
    Lass dir liebe Grüße da!

  2. April 4, 2013 / 11:41

    ha! das wäre auch was für mich. ich werde auch von zeit zu zeit von rötungen geplagt … danke für den tipp!

    willst du eine blogvorstellung bei mir gewinnen? ich suche ‘the best of the blogs’, das ist eine monatliche aktion, bei der immer ein blog ausgewählt wird, der bei mir ausführlich vorgestellt wird.

    es würde mich freuen wenn du mitmachen würdest <3
    http://www.strangeness-and-charms.com/2013/04/the-best-of-blogs.html

    lg
    dahi

  3. April 4, 2013 / 20:04

    ich mag deine Posts so! vor etwa zwei Jahren habe ich das sogar schon mal auf meiner Wunschliste gehabt, doch über 40€ waren einfach ein Unding. Momentan nutze ich das Puder von Catrice, mit dem bin ich sehr zufrieden. Ich nutze es täglich, gehört einfach zu meiner Routine dazu. Ich habe auch schon das hochgelobte, lose Puder von Chanel probiert, doch war damit nicht zufrieden.

  4. April 4, 2013 / 21:00

    Ich habe im Moment echt viele Rötungen -.- werde mir das mal anschauen! Danke für den Tipp:-)
    Würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbeischaust:-)

  5. April 5, 2013 / 06:11

    Ich hab’s mir direkt bestellt :D ich brauchte eh ein neues und das Angebot auf zalando ist zu verlockend ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.