Mein Natural Beauty Look mit dem neuen Weleda Beauty Balm

Anzeige

Es gab Zeiten, da hätte ich ohne eine dicke Make-up-Schicht nicht das Haus verlassen. Versteht mich nicht falsch, Ich liebe Beauty-Produkte und trage auch heute noch gerne mal ein Fullface Make-up. Allerdings muss ich nicht mehr jeden Tag das volle Programm von Primer, Highlighter, Lidschatten und co. auflegen. Je älter ich werde, desto mehr finde ich zu mir und meiner natürlichen Schönheit. Ich kenne mich selbst besser und bin auch versöhnlicher mit meinen Imperfektionen geworden. Perfektionismus ist inzwischen sogar etwas, dass ich ganz und gar nicht mehr anstrebe. Wie sagte mal jemand so schön zu mir: “You are perfectly contoured as you are.”

Im Alltag trage ich inzwischen am liebsten ein leichtes Make-up. Und wenn ich sage leicht dann meine ich es genau so: Hauptsächlich lege ich den Fokus auf meinen Teint, solange der strahlt und gesund aussieht, braucht man kaum noch etwas auf der Haut. Einfach mit ein paar Handgriffen und den richtigen Produkten einen natürlichen Look zu gestalten. Ein wenig Concealer gegen Rötungen, kleinen Pickelchen und dunkle Augenschatten, frischen Blush und leichte Farbe auf den Lippen. Der Hauptakteur für mein Natural Make-up wird aber passenderweise der neue Beauty Balm von Weleda sein. Als waschechter Weleda Fan war und bin ich über den Launch dieses neuen Produktes mehr als aus dem Häuschen. Aber dazu gleich mehr.

Meine schnelle und einfach Beauty Routine für einen Natural Beauty Look

Schritt 1: Gesichtsreinigung

Damit die Haut gut vorbereitet ist und das Make-up nachher seinen Job richtig gut machen kann, reinige ich meine Haut am Morgen mit dem zarten Reinigungsschaum von Weleda und pflege sie mit einem reichhaltigen Gesichtsöl, zum Beispiel mit Mandel- oder Rosenöl. Das macht die Haut geschmeidig und verleiht ihr eine leichten Glow. Der Schaum enthält übrigens einen Extrakt aus Bio-Hamamelis und ist für jeden Hauttyp geeignet.

Schritt 2: Feuchtigkeit und ein ausgeglichener Teint

Gerade wenn ich nur wenige Produkte verwende, achte ich darauf mich im Tageslicht zu schminken. Falls ihr kein Fenster im Bad habt, dann schnappt euch einfach einen Spiegel und setzt euch im Wohnzimmer vor ein Fenster und macht euer Make-up dort. So sieht man genau, wo man wieviel Produkt braucht und kann präziser arbeiten. Für meinen natürlichen Look skippe ich Foundation und verwende stattdessen den neuen Weleda Beauty Balm. Da der Beauty Balm relativ sheer ist und sich gut dem Hautton anpasst, kann ich ihn ganz einfach wie eine Creme auftragen. Aktuell verwende ich bei meiner blassen Winterhaut die Nuance “Nude” und gebe auf die Wangen noch etwas vom dunkleren Ton “Bronze” um das Gesicht ein wenig aufzuwärmen. Von der Namensgebung sollte man sich übrigens nicht irritieren lassen, so dunkel wie man vermuten würde ist “Bronze” nicht. Eher wie ein Milchkaffee-Ton. Man kann aber auch beide Töne einfach miteinander mischen um die perfekte Nuance zu kreieren.

Die Weleda Beauty Balms 5in1 getönte Tagespflege

Die neuen Beauty Balms 5in1 getönte Tagespflege von Weleda sind die brandneue und zweite Lancierung in Richtung dekorative Kosmetik. Bereits im letzten Jahr wurden die getönten Lip Balms gefeiert und auch diesmal habe ich den Launch kaum erwarten können.

Die 5 in 1 Getönte Tagespflege ist für alle Hauttypen geeignet und in zwei unterschiedlichen Nuancen erhältlich: Der Beauty Balm in Nude ist ideal für einen hellen bis mittleren Teint und erzeugt ein natürlich strahlendes Hautbild, während der Beauty Balm in Bronze perfekt für mittlere bis leicht dunkle Hauttypen ist und dem Teint einen warmen Bronzeton verleiht.

Tipp: Für eine höhere Deckkraft, den Beauty Balm einfach schichten. wiederholt die Anwendung einfach. Und natürlich lassen sich die beiden Töne auch hervorragend miteinander mischen, um den perfekten Ton für die kommenden Jahreszeiten zu kreieren. Die Pflege einfach nach der gewohnten Reinigung auftragen.

Schritt 3: Concealer

Für kleine Pickelchen oder dunkle Augenschatten benutze ich einen cremigen, gut pigmetierten Concealer. Ich arbeite auch hier am liebsten mit den Fingern, da die Textur so schön mit der Haut verschmilzt und das Ergebnis natürlicher wird als mit einem Pinsel. Ich arbeite hier nur mit wenig Produkt in klopfenden Bewegungen ein und achte darauf nicht zu viel Concealer zu verwenden, denn das wiederum würde kleine Makel nur unschön betonen.

Schritt 4: Cream Blush

Ein cream blush in einem warmen Pfirsich oder Rosenholzton, verleiht dem Teint einen natürlichen und subtilen Flush.

Schritt 5: Definierte Augenbrauen und zarte Lippen

Die Augenbrauen bürste ich durch und definiere sie mit einem getönten Augenbrauengel. Für einen natürlichen Tint auf den Lippen, wähle ich den getönten Lipbalm von Weleda in Rose, der schmeichelt meiner natürlichen Lippenfarbe und pflegt angenehm.

Schritt 6: Mascara

Definierte Wimpern sind ein muss für mich, selbst bei einem super natürlichen Look. Mit ein wenig Mascara vollende ich mein natürliches Make-up.  Eine Schicht am oberen und unteren Wimpernkranz reicht mir hier aber vollkommen aus. Et voila! Und schon ist er fertig, mein super einfacher, natürlicher und frischer Look für den Tag!

Wie ich die neuen Beauty Balms von Weleda finde

Auf den ersten Blick sind die neuen Beauty Balms nicht mehr als eine getönte Tagespflege. Diese hier besitzt aber so einige nennenswerte Kompetenzen. Ist der Balm erstmal aufgetragen und eingezogen, entwickelt er seine wahren Wunderkräfte und macht einen wirklich strahlenden Teint, zudem spendet er auch noch Feuchtigkeit, ist super leicht, klebt nicht und bleibt den ganzen Tag über an Ort und Stelle. Für mich funktioniert er am besten in Kombination mit einem Gesichtsöl, so lässt sich der Beauty Balm spielend leicht verteilen und trocknet nicht zu schnell auf der Haut an.

Die Farbtöne

Die Beauty Balms von Weleda kommen in zwei Nuancen: Nude und Bronze. Aus beide Tönen kann man sich aber auch ganz einfach seine eigene, individuelle Nuance mischen. Gerade wenn es demnächst in den Frühling geht und die Haut wieder etwas mehr Farbe bekommt, finde ich diese Möglichkeit super.

Die Deckkraft

Da die Beauty Balms einen relativ geringen Anteil an Pigmenten haben, decken sie Unregelmäßigkeiten nicht so stark ab wie eine Foundation und die eigene Hautfarbe kann durchscheinen. Um Pickelchen und Augenschatten zuverlässig abzudecken ist die Deckkraft zu gering. Dafür ist der Balm meiner Meinung nach aber auch nicht gedacht. Hier kann man einfach zusätzlich zu ein wenig Concealer greifen.

Die Haltbarkeit

Die größte Überraschung für mich war tatsächlich die Haltbarkeit und auch wie der Teint den Tag über aussieht. Durch die enthaltene Hamamelis, wird die Haut leicht mattiert, verliert aber dennoch nicht ihr Strahlen. Und da bleibt auch den Tag über so. Der Balm sitzt und der strahlende, leicht mattierte Teint auch. Man spürt das Produkt kaum auf der Haut und es setzt sich auch nichts unschön in kleinen Fältchen oder Poren ab.

Der Inhalt

Die veganen Beauty Balms mit Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau pflegen und verschönern die Haut auf natürliche Weise. Mineralische Farbpigmente verleihen eine zarte Tönung. Bio-Iris und Bio-Gurkenextrakt schenken Feuchtigkeit. Jojobaöl bewahrt die Schutzfunktion der Haut und Hamamelis verfeinert das Hautbild und mattiert den Teint.  Ein Beauty Balm kostet etwa 13 Euro.

Was natürliche Schönheit für mich bedeutet

Wahre Schönheit versteckt sich hinter der Fassade, sie kommt von innen. Sie drückt sich dadurch aus, wie wir fühlen, ob wir gut zu uns und anderen sind und ist vorallen Dingen absolut individuell. Deswegen passt der neue Beauty Balm von Weleda auch so gut zu mir. Er lässt meine Haut strahlen und unterstreicht meinen natürlichen Teint ohne ihn verdecken zu wollen.  

Was bedeutet natürliche Schönheit für dich?

— In Zusammenarbeit mit Weleda —

Folge:

2 Kommentare

  1. März 18, 2018 / 11:03

    Ich selbst bin eigentlich gar kein Fan von einem “Full Face Of Makeup”, ich mags lieber weniger, und greife sogut wie nie zur Foundation. Allerdings macht mir das Beautybalm doch schöne Augen, da ich damit doch eine glattere Unterlage für Concealer etc. hätte. Danke für den Tipp, auf jeden Fall!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • beautyressort
      Autor
      März 21, 2018 / 15:34

      Liebe Tamara, sehr gerne! Ich mag Foundation ja eigentlich sehr gerne, in den letzten Wochen habe ich aber überhaupt nicht das Bedürfnis danach. Ich mag den natürlichen Look mit Balm und Concealer aktuell so gerne. Die Haut hat so einen natürlichen Glow und ich verstehe total, dass du weniger auch magst. Manchmal ist weniger eben doch mehr ;) Liebste Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.