Sunless Tanning

Meine Garderobe ist schon voll auf Sommer eingestellt und auch wenn es sich gerade nicht so anfühlt, schon nächste Woche wird es wieder sonnig und warm. Und ich springe in kurzen Hosen und Birkenstocks durch die Gegend. Mit blassen Beinen macht sich das allerdings nicht ganz so schön. Auch wenn es durchaus Menschen gibt, denen eine vornehme Blässe steht, ich gehöre nicht dazu. Mit leicht gebräunter Haut fühle ich mich einfach wohler. Die echte Sonne bekommen wir in Deutschland allerdings nicht allzu oft zu sehen, lange Sonnenbäder sind ohnehin schädlich für die Haut und die Zeit dafür meist sowieso zu knapp. Eine gute Alternative um der Haut trotzdem eine sommerliche Bräune zu verleihen, sind die Produkte von Sunspa, dem dänischen Selbstbräuner Experten.

sunspa-selftanner-7

Die wohl bekanntesten Produkte der Marke sind die beliebten Tan-in-A-Can Sprays. Für meinen Tan habe ich diesmal aber zum Self Tan Mousse und zur Gradual Lotion gegriffen, den neuesten Produkten im Sunspa Sortiment.

Meine Selbstbräuner Routine

Ich verwende Selbstbräuner am liebsten am Abend, allerdings muss man hier aufpassen nicht direkt nach der Anwendung in frisch bezogene, weiße Bettwäsche zu schlüpfen, da der Selbstbräuner abfärben kann, wenn er nicht lange genug einwirkt. Vor dem Auftragen des Selbstbräuners mache ich immer ein Peeling. Alte Hautschüppchen werden so abgetragen und die Haut wird perfekt vorbereitet. Dieser Schritt ist unerlässlich um ein gleichmäßiges Bräunungsergebnis zu erzielen. Ihr müsst es euch ähnlich wie bei einer Leinwand vorstellen, ihr würdet ja auch keine dreckige Leinwand mit Farbe bemalen, oder?

Nachdem ich frisch gepeelt aus der Dusche komme, creme ich mich ein. Ebenfalls eine der wichtigsten Maßnahmen für eine schöne, gleichmäßige Bräune. Die Haut braucht Feuchtigkeit und so vermeidet ihr trockene Stellen an denen sich der Selbstbräuner festsetzen und  unschöne Selbstbräunerflecken entstehen können. Die Bodylotion lasse ich kurz einwirken und dann geht es an den Selbstbräuner. Sowohl für das Mousse als auch das Gel verwende ich einen Selbstbräuner Handschuh. Er schützt die Hände vor Verfärbungen und verteilt die Lotion oder das Mousse auch gleichmäßiger als mit bloßen Händen. Der Selbstbräuner lässt sich wie eine Bodylotion verteilen. Sowohl Gel als auch Mousse haben eine dunkle Farbe, das macht den Auftrag einfacher, da man genau sieht wo man den Selbstbräuner aufträgt. Im Gesicht trage ich übrigens eine extra dicke Cremeschicht auf Brauen und Haaransatz auf, damit der Selbstbräuner hier nicht zu stark abfärbt. Anschließend lasse ich den Selbstbräuner für ein paar Minuten auf der Haut trocknen, bevor ich mir ein luftiges Nachthemd anziehe (am besten in einer dunklen Farbe, damit auch hier nichts abfärbt) und lege mich schlafen.

Am nächsten Morgen nehme ich eine Dusche um all die überschüssigen Selbstbräuner Rückstände abzuwaschen. Und dann ist die Sommerbräune auch schon da und hält bei mir für etwa eine Woche, bis sie langsam und gleichmäßig verschwindet.

Extratipp: um auch den Rücken zu bräunen, nehmt ein altes Handtuch und zerschneidet es zu einem etwa zwei Hände breiten Streifen. Auf den Streifen tragt ihr dann den Selbstbräuner wie auf den Handschuh auf und macht damit die typische Bewegung, die ihr auch beim abtrocknen des Rückens nach dem Duschen macht.

sunspa-selftanner-1

Das Sunspa Mousse hat eine lockere Textur, ähnlich wie Schaumfestiger und ist von der Färbung her etwas olivestichiger und kühler als das Gel. Durch die leichte Konsistenz lässt es sich besonders gut und gleichmäßig verteilen. Der typische Selbstbräunergeruch ist hier kaum wahrnehmbar, stattdessen duftet das Mousse leicht nach Schokolade. Es zieht schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen Film auf der Haut. Zusätzlich pflegt das Mousse die Haut mit Arganöl und Acaibeeren-Extrakt.

In der Anwendung ist die Sunspa Lotion ähnlich, sie hat im Gegensatz zur fluffigen Textur des Mousses eine leichte Creme-Textur und zieht ebenfalls schnell in die Haut ein. Die Färbung ist hier ein wenig goldener und wärmer. Auch die Lotion riecht angenehm nach Beeren und pflegt ebenfalls mit  Arganöl und Acaibeeren-Extrakt.

Ich bin sowohl vom Mousse als auch von der Lotion begeistert, wobei ich den Farbton des Mousse vielleicht noch ein Mü natürlicher finde. Beide Produkte lassen sich mit dem Handschuh problemlos auftragen. Da die Produkte bereits eine bräunliche Färbung besitzen, sieht man auch direkt beim auftragen, wo man das Produkt bereits verwendet hat. Definitiv ein Vorteil gegenüber farblosen Selbstbräunern. Nachteil an der Färbung ist jedoch, dass diese sich auch auf die Kleidung übertragen kann. Ihr solltet daher nicht unbedingt sofort nach dem Anwenden in ein frisch bezogenes Bett mit weißer Bettwäsche schlüpfen und am besten ein Kleidungsstück tragen, dass dreckig werden kann. Auch wenn die Flecken problemlos beim waschen herausgehen. Das Bräunungsergebnis sieht super natürlich und gleichmäßig aus und wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, man käme gerade aus dem Urlaub. Laut Sunspa soll die Bräunung etwa 4-6 tage halten, bei mir sind es aber durchaus auch bis zu 7 Tage. Den Bräungseffekt könnt ihr denke ich ganz gut auf dem linken Bild erkennen. Unbehandeltes Bein vs. gebräuntes Bein. Eine intensive Bräune, die zum Hautton passt und einen schönen Oliveton hat. Der verschwindend gering Selbstbräunergeruch rundet das Anwendungserlebnis ab und macht die Sunspa Produkte für mich zu einem echten Bräunungshighlight.

sunspa-selftanner-3sunspa-selftanner-2

Die Selbstbräuner sind im Sunspa Online-Shop sowie bei ausgewählten Händlern erhältlich. Und wenn ihr nun auch Lust habt, die Sunspa Produkte auszuprobieren, habe ich noch einen Rabattcode für euch mit dem ihr 15% Rabatt auf eure Bestellung bei Sunspa bekommt (gültig bis zum 05. Juni 2016). Gebt dafür einfach den Code „Nadine15“ bei der Bestellung an.

Mit freundlicher Unterstützung von Sunspa.

Folge:

6 Comments

  1. Mai 22, 2016 / 15:49

    Bei uns hat es heute 26°C, ich gehe in kurzen Hosen hinaus und erst nach 1 1/2 Stunden schaue ich auf meine Beine und bin so mega schockiert wie weiß sie sind haha. Habe vorhin sogar schon nach Selbstbräunern gegoogelt und dann erst deinen Beitrag in meinem Feed gesehn – wenn das nicht was heißt! Ich sehe auf jedenfall mal bei der Website vorbei, klingt so interessant und das Ergebnis an dir ist ja unglaublich!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • beautyressort
      Mai 26, 2016 / 20:00

      Liebe Tamara, genau so geht es mir auch! Die „deutsche“ Sonne bräunt mich irgendwie nicht. D müsste ich vermutlich 10 Stunden in der Sonne liegen um annähernd einen Effekt zu sehen. Und dass das nicht gut für die Haut ist, wissen wir alle. Ich kann dir die Sunspa Produkte wirklich empfehlen. Vor allem das Mousse macht eine Bräune, die von echte nicht zu unterscheiden ist! Und die Bräune hält lange wird streifenfrei und verschwindet langsam und spurlos. Ich bin ein richtiger Fan! Und mit dem Rabattcode sparst du sogar noch 😉

  2. Mai 23, 2016 / 14:01

    weisst du, was ich grad voll süß finde? dass du den gleichen Schönheits“fehler“ hast wie ich: eine griechische Fußform – deswegen trag ich nie offene Schuhe Oo

    zum thema selbstbräuner: habe ich vor zig jahren mal ausprobiert und habe wohl alles falsch gemacht, denn ich sah aus wie eine fleckige Kuh *lol – seitdem habe ich etwas Schiss davor

    • beautyressort
      Mai 23, 2016 / 20:32

      Liebe Sabina, haha – als Kind hat mich das auch gestört, meine Mutter hat allerdings immer gesagt, nur Glückskinder haben solch eine Zeh 🙂 Das hab ich mir immer wieder gesagt und jetzt finde ich das überhaupt nicht mehr schlimm! Ich finde man sollte deswegen doch auf gar keinen Fall auf offene Schuhe verzichten, ich liebe offene Schuhe! Du solltest das ablegen und deinem Zeh unbedingt ein bisschen Frischluft in einem offenen Schuh gönnen 😉 Was den Selbstbrauner angeht, ich glaube diese Fleckenerfahrung hat irgendwann jeder von uns einmal gemacht. Inzwischen haben sich die Formulierungen aber um einiges verbessert und mit der richtigen Vorbereitung (peeling und eincremen) und dem richtigen Produkt (Sunspa ist echt richtig gut) klappt es bestimmt – probier es doch nochmal aus und gib Selbstbrauner eine Chance 😉

  3. Larissa
    Mai 30, 2016 / 10:06

    Wow, das sieht super natürlich aus! Eine richtig schöne Bräune! Werde mir den Selbstbräuner direkt mal anschauen 🙂

    Liebe Grüße
    Larissa

    • beautyressort
      Mai 30, 2016 / 10:59

      Liebe Larissa, ich bin auch super begeistert von der Natürlichkeit des Selbstbräuners! Keine Streifen, Flecken oder ein Orangestich. Kein unangenehmer Geruch und ein natürliches verblassen des Teints – echt Top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.