Jahresfavoriten 2013 – Meine Beauty Top Ten

Auch wenn einem zum Ende eines Jahres überall Jahresrückblicke über den Weg laufen und man davon halten kann was man will, finde ich persönlich es wirklich schön, sich einfach mal hinzusetzen und Revue passieren zu lassen. Man besinnt sich, ist dankbar, schaut zurück, schaut voraus, setzt sich Ziele, probiert an sich zu arbeiten und Träume zu verwirklichen. Und dann merkt man ganz schnell, wieviel in so einem Jahr doch passiert ist, obwohl es im Grunde so rasch vergangen ist. Soviel, dass ich es gar nicht alles in nur einen Artikel packen kann, sondern drei Teile daraus machen möchte. Meine Beautyfavoriten, meine persönlichen Favoriten und meine Instagrammomente 2013. (Ich habe die Pläne über den Haufen geschmissen und stattdessen ein Video meiner Jahreshighlights gemacht:)
Also nehmt euch doch eine Tasse Tee, bevor der Silvestertrubel beginnt und lasst uns mit meinen Beautyfavoriten 2013 starten.
Es sind allesamt Produkte, zu denen ich immer wieder gegriffen habe, die ich zu 100% weiterempfehlen würde und die einen festen Platz auf meinem Regal haben.

1. Dove Hair Therapy Oilcare Nährpflege – ich habe Zottelhaare. Ja, wenn sie nass sind, sind es verknotete Zotteln mit denen ich jedes Mal einen Kämmkampf austragen muss. Ich brauche viel Pflege und ohne ein entwirrendes Spray komme ich einfach nicht aus. Umso dankbarer bin ich für das Dove Oilcare Spray. Es pflegt mit Mandel- und Arganöl und ist mein Kamerad im Bändigungsprozess. Riecht gut, tut gut, verklebt nicht. Prima, prima, prima.

2. Ahava Dead Sea Osmoter Concentrate – Als ich dieses Serum vor einigen Monaten zugeschickt bekam schenkte ich ihm gar nicht viel Beachtung. Irgendwann kam dann aber der Tag, an dem meine Haut zickig war und enorm viel Pflege beanspruchte. Ich entsinnte mich an dieses Serum und das war der Anfang unserer kleinen Liebesgeschichte. Zuvor benutzte ich schon die Ahava Time to Hydrate Tagespflege und habe sie geliebt, vorallem den Geruch. Der Geruch ist bei dem Serum leider ein anderer, recht medizinisch. Aber die Wirkung, holla die Waldfee! Meine Haut wird ganz zart, prall, seidig. Es ist frei von Parabenen. Rötungen lassen nach, trockene Stellen verschwinden. Super! Die Creme war auch schon so ein tolles Mittelchen, warum habe ich sie mir eigentlich nicht nachgekauft? Ich muss mir im nächsten Jahr aufjedenfall das Ein oder Andere von Ahava zulegen…

3. Pai Rosehip BioRegenerate Oil – ich kann Shelynx einfach nicht genug für diesen Tipp danken. Dieses Öl ist ein kleines Wundermittel. Die Haut, egal wie zickig sie sein mag, wird gebändigt. Ich hatte so eine Phase in der sie total rebelliert hat, ich hatte lauter kleine Pickelchen, trockene Stellen, fettige Stellen, Entzündungen, kleine Narben. Das komplette Programm. Mit einer Mischung aus Avenepflege und eben diesem Pai Öl habe ich sie wieder in den Griff bekommen. Das Öl riecht göttlich, wie ein frischer Kräutertee. Obwohl man denke würde, die Haut wäre fettig damit, ist sie das ganz und gar nicht. Die Konsistenz ist anders, ölig, aber nicht fettig. Recht dünnflüssig und lässt sich mit ein paar Spritzern Thermalwasser wunderbar in die Haut einarbeiten. Ich benutze es je nach Lust und Laune mal morgens, mal Abends. Der Teint wirkt sofort frischer, Narben verblassen schneller, das gesamte Hautbild wirkt ruhiger und gleichmäßiger. Wie sagte Essie Button letztens auf Twitter so treffend: „an Tagen an denen nichts mehr geht, hilft das Pai Oil immer“. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

4. Chanel Vitalumiere Aqua – meine meistbenutzte, heiß geliebte Flüssig-Foundation. Auch wenn ich jetzt im Winter nicht häufig zu ihr greife, trage ich im Frühjahr und Sommer keine andere. Die leichte, wässrige Formulierung macht sie kaum spürbar auf der Haut. Genauer genommen merkt man wirklich kein Stück, dass man Foundation trägt. Sie färbt nicht ab, was mir im Sommer sehr wichtig ist, da ich viel weiß trage. Und die Haut sieht damit dewy und frisch aus. Eine Foundation, die ich mit Sicherheit auch im Sommer 2014 tragen werde.

5. Maybelline Fit Me Concealer – ich habe 2013 meinen Concealer gefunden! In der Drogerie! Das hätte ich wirklich nicht gedacht, da ich schon gefühlte 100 Concealer probiert habe. Keiner hat von der Farbe her so richtig gepasst, keiner hat richtig haltend gedeckt, irgendwas war immer. Nicht aber bei diesem Concealer. Ein Prachtstück, in einer tollen Farbrange, angenehme nicht zu feste und nicht zu flüssige Konsistenz und perfekte Deckkraft, die nicht verrutscht.

6. Bare Minerals Mineral Foundation – noch eine Foundation. Aber eine Mineralfoundation. Anfang des Jahres oft benutzt, dann tief in die Schublade gerutscht, holte ich sie vor ein paar Monaten wieder hervor. Nachdem mir eine nette Dame am Laura Mercier Counter dazu riet, bei meiner fettigen haut doch Mineral Foundation zu benutzen. Das konnte ich ja so nicht auf mir sitzen lassen und musste natürlich gleich Zuhause das Bare Minerals Töpfchen hervorkramen. Und ja, sie hat recht gehabt. Im Alltag benutze ich sie momentan ständig. Und meine Haut liebt sie. Meine Poren sind weniger sichtbar, ich bekomme keine Pickelchen, die Haut fettet nicht so schnell nach und obwohl es ja quasi „nur“ ein Puder ist, hat sie doch eine gute Deckkraft.

7. Max Factor Masterpiece Mascara – an dieser Stelle hätte auch die Volume de Chanel Mascara stehen können, von der ich dieses Jahr schwer angetan war. Der Preis von knappen 30 Euro war mir für eine Mascara aber einfach zu hoch, deshalb suchte ich nach Alternativen. An diesem Punkt sind viele Tuschen kläglich gescheitert. Aber dann fiel mir die Masterpiece Mascara in die Hände und dieses Baby ist tatsächlich annähernd so gut wie die Chanel Mascara. Sie trocknet zwar ein wenig schneller ein, aber das kann ich für ein Drittel des Chanelpreises gut verkraften. Sie hält den Schwung, verklebt die Wimpern nicht, sondern trennt sie feinsäuberlich und verleiht super Volumen.

8. Isa Dora Gel Eyeliner Aubergine – ich kann nicht gut mit Eyelinern umgehen und benutze fast ausschließlich Lidschatten zum Lidstrich ziehen. Einfach weil es sonst immer verschmiert oder ungerade wird und ich am Ende nur noch entnervt bin. Anders ist es mit diesem Eyeliner. Der integrierte Pinsel ist gigantisch. Ohne Witz, ich habe nie einen besseren Eyelinerpinsel benutzt. Hinzu kommt die Farbe des Eyeliners, Aubergine. Hallo! Ich liebe Lilatöne. Und dieser ist so subtil und harmoniert 1A mit meiner Augenfarbe. Dann ist das gute Stück auch noch wasserfest. Ganz klar, der wurde aufjedenfall für mich entworfen.

9. Essence Lonlasting Lipstick Natural Beauty – Kein MAC, Chanel oder Dior Lippenstift. Nee, ein Essence Lippi. Ein großartiger Essence Lippi! Mein meistbenutzter Lippenstift in den letzten Monaten. Eine Farbe die immer und zu allem geht. Tolle Pigmentierung, super Gefühl auf den Lippen. Und der Preis von schlappen 2 Euro ist für das was man bekommt galaktisch.

10. Burt’s Bees Rivatalising Lipbalm – Diesen Lipbalm habe ich noch gar nicht lange (er war in meinem wundertollen Wichtelpäckchen), aber ich liebe ihn schon jetzt! Ich liebe Burt’s Bees Lipbalms ja ohnehin, weil sie eine superduper Pflegewirkung haben und habe auch schon einige geleert. Aber dieser hier ist mit Blaubeeren und dunkler Schokolade!!! Lasst euch diese Kombination mal auf der Zunge zergehen, während ich schnell eine neue Schicht auflege:)

Mein Resümee: Ja, wenn ich mich in Produkte verliebe, dann bin ich ihnen sehr treu und greife gerne und oft zu ihnen und das wird wohl auch im nächsten Jahr der Fall sein. Nagellacke gab es wundersamer Weise keine zu sehen, ich habe einfach verhältnismäßig wenig Lack getragen. Auch Lidschatten kommt keiner vor, meine Augen sind scheinbar einfach nicht dafür gemacht – eine schmerzliche Erkenntnis die ich 2013 gewonnen habe. Summa Summarum eine doch recht natürliche und ausgewogene Mischung aus Drogerie und Parfümerie Produkten aller Preisklassen.

Ich hoffe ich konnte mit meinen Top Ten auch den Tag von Kat beantworten:)

Was mich persönlich bewegt hat, dass zeige ich euch dann morgen, wenn wir alle gemütliche Zuhause auf dem Sofa sitzen in meinen persönlichen Jahresfavoriten und Instagrammomenten!

Habt ihr auch Beautyfavoriten des letzten Jahres? Lasst mir gerne einen Kommentar da, oder verlinkt in den Kommentaren zu eurem Artikel!
Nun wünsche ich euch eine tolle Silvesternacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Folge:

7 Kommentare

  1. Dezember 31, 2013 / 11:32

    Tolle Zusammenstellung! Das war doch überhaupt nicht unübersichtlich 🙂 Weiß nicht, was Du hast – Ich hätte davon noch mehr lesen können!!! Und den IsaDora Eyeliner sehe ich mir unbedingt mal an… und wenn das so weitergeht, muss auch eine Bare Minerals Foundation mal her!

  2. Dezember 31, 2013 / 11:37

    ich habe meine Favoriten von 2013 auch erst vor wenigen Tagen online gestellt. Solche Favoriten Posts lese ich gerne & verfasse sie genauso gerne. Den Essence Lippenstift habe ich auch lieben gelernt – einfach immer die perfekte Farbe. Meine Enttäuschung war das Pai Rosehip Oil, ich bin wohl der einzige Mensch, bei dem es nicht hilft :/

    Guten Rutsch Nadine! 🙂

  3. Dezember 31, 2013 / 17:20

    Oh Mann, so schön geschrieben, dass die ersten drei Produkte direkt auf meiner Wunschliste gelandet sind! Eigentlich ganz gut, dass Du keinen Nagellack oder Lidschatten genannt hast…damit hättest Du mich sonst sicher auch noch angefixt…

  4. Januar 1, 2014 / 17:16

    Ich MUSS mir diesen Essence Lippi mal anschauen gehen, alle schwärmen davon „i wead no narrisch!“ xD Toll dass du mit dem Pai Öl auch so super klar kommst! Ist auch ein absoluter Favorit von mir dieses Jahr und Burt’s Bees Lippenbalsame sowieso 🙂

  5. Januar 1, 2014 / 17:20

    *ach genau den IsaDora Eyeliner mag ich gar nicht. Hab den mal in Schwarz zugeschickt bekommen und entweder der war da schon „eingetrocknet“, sprich Montagsprodukt, oder der ist einfach nicht gut (vl. liegt aber auch an der Farbe, schwankt ja manchmal). Auf jeden Fall gibt er super schlecht Farbe ab und die Konsistenz gefällt mir auch gar nicht 🙁

  6. Januar 4, 2014 / 21:35

    Hallo Nadine,

    ich bin wirklich beeindruckt von deinem Blog! Besonders der Jahresrückblick – du hast ja einen ganzen Film draus gemacht!! Echt schön anzuschauen! Ich wünsche dir für 2014 deshalb das aller aller Beste! Vielleicht möchtest du auch mal bei mir reinschauen – Dr.Bergler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.