Favoriten aus dem Januar!

BR_Favoriten Januar

1. Also jetzt mal Butter bei die Fische, ich habe im Januar zu 95% den NYX Butter Lipstick in der Farbe „Snow Cap“ getragen. Ein optimaler Feuchtigkeitsspender, der sich in der Tat wie Butter auf den Lippen anfühlt. Snow Cap ist ein peachiger Nudeton, der in seiner Farbintensität nicht zu blass ist. Mit einer Haltbarkeit von ca. 2 Stunden auf den Lippen ist er kein Dauerbrenner, was mich bei einem Nudeton aber nicht weiter stört. Die Farbe trägt sich gleichmäßig ab und lässt sich ohne Probleme ohne Spiegel nachziehen.

2. Ich habe meine Liebe für grobzinkige Kämme wiederentdeckt. Schon im Kindesalter hat mir meine Mutter mit solch einem Stück die Haare gekämmt. Zwischen dem Hype um die Tangle Teezers (völlig überbewertet btw.), schadet es manchmal nicht, sich der simplen Dinge zu besinnen. Der Nature Kamm von DM besteht zu 30% aus Holzfasern und zu 70% aus Bio-Kunststoff. Ich benutze ihn sehr gerne unter der Dusche um meinen Conditioner einzuarbeiten, aber vorallem nach dem Waschen im nassen Haar, macht er eine super Figur. Er ist unfassbar sanft zu den Haaren und gleitet durch sie wie nix. Die Haare sind nach dem Trocknen weniger frizzig (riiiiiesen Pluspunkt) und er lässt sich ganz einfach unter warmen Wasser abwaschen.

3. Es fällt mir nicht leicht über diesen Favoriten zu schreiben, denn die Bali Botanica ist mit Abstand die beste Body Butter (und ich habe schon etliche probiert), die ich je benutzt habe! Sie riecht göttlich!!! Nach Frangipani und Zitronengras, wobei sie überhaupt nicht zitronig riecht. Eher leicht, blumig, nach Strand und cremig, gepflegt. Schwer zu beschreiben = der beste Duft ever. Alleine wegen dem Geruch wäre ich ihr ja schon verfallen, aber hinzu kommt die wahnsinnige Pflegewirkung! Die Creme hat eine sehr feste Konsistenz, lässt sich aber super verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt eine samtweiche Haut. Obendrein kommt sie in einer tollen Verpackung daher. Eine Art Einmachglas aus Plastik, was sie im Gesamtgewicht nicht unerträglich schwer macht und auch ein Runterfallen der Creme nicht zu einem Drama mutieren läse. Tja, das hört sich jetzt alles toll an, doch nun kommt das große aber. Sie war Teil einer Limited Edition und ist schon in diesem Augenblick nicht mehr erhältlich. Ich hatte nicht einmal die Chance mir gigantische Vorräte anzuschaffen, denn ich habe erst davon erfahren, als es sie schon nicht mehr gab. Genau das ist übrigens der Grund, warum ich limited Editions hasse. Man findet ein Produkt, dass man liebt und wenn man dann restocken will gibt es das neue Lieblingsprodukt einfach nicht mehr. Ich hätte mir die Creme wahrscheinlich bis an meine Lebensende gekauft, ohne Witz. Es war eine große und viel zu kurze Liebesaffaire, von der ich euch dennoch erzählen musste, denn schließlich war sie ein Favorit meines Januars…Und da ich mich jetzt nach einem neuen Lover umsehen muss, habt ihr Cremeempfehlungen für mich, am besten mit Frangipaniduft?

4. Selbst meine eher ölige Haut hat momentan mit trockenen Stellen zu kämpfen. Zu reichhaltigen Cremes kann ich allerdings nicht greifen, denn davon verstopfen meine Poren und ich reagiere sofort mit Pickeln. Cremes mit leichten Konsistenzen zu finden, die aber dennoch viel Feuchtigkeit spenden ist aber leider eine schwierige Angelegenheit. Das Hydrance Serum von Avéne kam also wie gerufen. Einige Seren neigen ja dazu etwas klebrig auf der Haut zu werden, dass ist hier aber nicht im Ansatz der Fall. Das Serum lässt sich fast so geschmeidig verteilen wie ein Primer und ist innerhalb von Sekunden von der Haut aufgesogen. Es hat einen dezent pudrigen Geruch und hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl. Das Make Up gleitet danach auf die Haut und das Gesicht fühlt sich an als wäre man gerade von einer Oxygen-Behandlung gekommen. Tolles, tolles Produkt!

5. Ich sprühe mir ungern Dinge in die Haare, das fängt bei Haarspray an und endet bei miesen Trockenshampoos. Das Gloss Spray von Lernberger & Stafsing – einem aufstrebenden, norwegischen Haarduo – habe ich im Januar aber nur zu gern an meine Haare gelassen. Es besteht zum Großteil aus Arganöl und pflegt die Haare mit jedem Sprüher. Allein deswegen hätte ich es schon benutzt, der einzigartige Glanz welches es dem Haar verleiht, hat dann aber wirklich Ausschlag gegeben, dass ich das Produkt nach jeder Haarwäsche verwendet habe. Das Spray doppelt nämlich gleichzeitig als Hitzeschutz. Der Glanz ist in keiner Weise aufdringlich oder künstlich sondern sehr natürlich. Die Haare sehen im Nu gepflegt und gesund aus, sehr Hollywoodlike. Der Preis für das gute Stück ist mit 24,95€ recht hoch angesetzt, dass kann man auch nicht schön reden. Zu seiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass es sehr ergiebig ist. Nach einem Monat Dauerbenutzung ist maximal 1/5 des Inhalts verbraucht. Hinzu kommen die hochwertigen Inhaltsstoffe. Das Produkt ist parabenfrei.

BR_Favoriten Januar_1

Folge:

6 Comments

  1. Nicole
    Februar 2, 2015 / 10:39

    Ich habe im Moment auch mit trockenen Stellen zu kämpfen, bin total froh, dass du das Serum empfohlen hast! Benutzt du es morgens und abends?

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyressort
      Februar 4, 2015 / 08:50

      Sehr gerne! Ich benutze es Morgens unter meiner Seba Med Creme, manchmal auch pur und abends in Kombination mit dem Pai Rosehip Oil.

  2. Februar 3, 2015 / 09:38

    Ich liebe Avène und verwende momentan die Maske und die Emulsion aus der Cleanance EXPERT Reihe.

    (dein Blog ist übrigens einer meiner Liebsten, das nur nebenbei.)

    • beautyressort
      Februar 4, 2015 / 09:02

      Liebe Bell! Das freut mich so!!!! Danke, dass du vorbeischaust und ich dir Freude bereiten kann <3 Avène ist auch eine meine liebsten Marken. Das Thermalspray z.B. habe ich zigfach in der Wohnung und in Handtaschen rumfliegen 🙂

  3. Februar 3, 2015 / 19:12

    Ich habe noch einen Cremetiegel vom Event. Da fehlt nur eine haselnussgroße Menge. Wenn du magst, schicke ich dir den noch noch sorgfältig verpackten Tiegel? <3 Wegen des Dufts…alles, was irgendwie Monoi heißt, müsste nach Frangipani duften. 🙂

    Liebe Grüße!

    • beautyressort
      Februar 4, 2015 / 09:16

      Mia!!!!! Du Herzchen! Den würde ich liebend gerne nehmen! Und Monoi? Da wäre ich nie drauf gekommen? Woher weißt du das denn schon wieder?:) Bei Yves Rocher gibt es eine Menge mit Monoi Öl, da werd ich mal schnuppern gehen.

      Liebst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.