Experimenting with my style.

Wie das so ist mit neuen Jahren. Man verändert gerne das ein oder andere, nimmt das neue Jahr als Startschuss für lang aufgeschobene Vorhaben oder verändert einfach mal seinen Stil. Ich komme immer mal wieder in eine Phase in der mir alles in meinem Kleiderschrank nicht gefällt und ich die komplette Garderobe einmal komplett austauschen möchte. Wie eine Schlange die sich im Frühjahr häutet um anschließend ihr neues  Schlangenkleid spazieren zu führen.

Nur die Richtung, die fehlt mir aktuell ein bisschen. Vielleicht liegt es auch an der Jahreszeit, die Kleidungstechnisch überhaupt nicht zu mir passt. Im Sommer, weiß ich genau was ich will und mag. Im Winter bin ich da komplett planlos. Immer nur Oversized-Strickpullis ist auf Dauer halt auch langweilig. Ich wollte etwas herumexperimentieren. Schauen, was mir stehen könnte. Und da man sich selbst oft anders sieht als andere, fand ich es extrem spannend einmal herauszufinden, wie jemand anderes mich kleiden würde. Ich habe also ein Experiment gestartet und mich von einer Stylistin bei Zalon beraten lassen.

Ich wusste ich möchte mich klassischer kleiden, mehr auf Basics und clever kombinierbare Teile setzen. Klasse statt masse. Mit diesen und noch ein paar mehr Infos zu mir und meinen Vorlieben in Sachen Farben, Marken und Stilen, meinem Körperbau etc. habe ich mich online an die Stylistin gewandt. Ein Foto von mir und Inspirationen, die mir gefallen gesendet und daraufhin wurden Styles für mich zusammengestellt.

Gesagt getan, kam einige Tage später eine Überraschungsbox mit zwei Alltagsoutfits bei mir an. Ja und an dieser Stelle hätte ich euch die Outfits wirklich gerne gezeigt, doch leider hat sich beim auspacken und anprobieren schnell Ernüchterung breit gemacht, denn leider konnte keines der Outfits mich überzeugen. Von den insgesamt 9 Kleidungsstücken, hat mir die 501 Skinny Formling Levis Jeans noch am meisten gefallen. Ein blaues paar Samtstiefeletten fand ich auch noch ganz hübsch, war aber schlichtweg zu groß. Von den restlichen Stücken, war leider keines dabei, dass mir sonderlich stand. Sicherlich bin ich als Bloggerin nicht der leichteste Kunde, aber ich hätte mir doch gewünscht, dass meine zuvor gemachten Angaben mehr berücksichtigt werden. Ich hatte nicht das Gefühl, dass meine Box hier wirklich passend war. Und auch wenn ich auf der Suche nach einem etwas anderen Stil war, so hätte ich mir doch Outfits gewünscht, die zumindest miteinander harmonieren.

Fazit zu meinem kleinen Styling-Experiment: Für jemanden der keine Zeit zum Einkaufen hat oder einfach mal etwas anderes ausprobieren will, ist dies vielleicht die richtige Möglichkeit. Ich shoppe in Zukunft dann aber doch lieber selbst.

Würdet ihr euch von jemand Fremden einkleiden lassen oder shoppt ihr doch lieber selber?

Folge:

4 Kommentare

  1. Februar 1, 2017 / 10:06

    Oh 🙁 Das klingt aber wirklich sehr ernüchternd… Und genau aus diesem Grund habe ich mich auch noch nicht an solche Services rangetraut, da ich vermute, dass ähnliches passieren würde. Schade, dass so gar nichts dabei war und die Outfits auch in sich nicht stimmig waren. Ich kenne nur Outfittery und habe von denen zwei Boxen für meinen damaligen Freund gesehen und das passte immer recht gut zusammen… Aber vielleicht ist das bei Männern irgendwie einfacher…
    Eine andere Frage Liebes, wie findest du die 501 Skinny? Sitzt die gut?
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • beautyressort
      Februar 1, 2017 / 19:31

      Haha, kann gut sein, dass es bei Männern wirklich einfacher ist 🙂 An sich find ich die Jeans eigentlich ganz schön. Bequem ist sie aufjedenfall, ich glaube aber an jemand anderem würde sie aber besser sitzen als an mir. Wenn man nicht mit Modelbeinen gesegnet ist, finde ich trägt sie ein wenig auf. Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter. Liebste Grüße an dich

  2. Februar 1, 2017 / 18:56

    Oh ich wollte solche Services auch immer schon mal ausprobieren hab aber dann doch einfach zu viel Angst. Gerade übers Internet ist es doch extrem schwer was auszusuchen das der Person wirklich passt. Schade!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • beautyressort
      Februar 1, 2017 / 19:28

      Ich finde ja gerade übers Internet kann man sich einen ganz guten Eindruck vom anderen verschaffen. Gerade als Blogger hat man ja doch die verschiedensten, öffentlichen Profile, über die man sich ganz gut ein Bild machen kann. Du kannst es ja dennoch mal probieren, spannend ist es allemal. Zu verlieren hat man ja glücklicherweise nichts, denn was einem nicht gefällt kann man ganz problemlos zurückschicken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.